Smombie-Alarm: Verschwundenes Warnschild ist wieder da

Reutlingen - Das verschwundene Smombie-Schild aus Reutlingen ist wieder aufgetaucht - und hat einen neuen Platz im Schulhof des Friedrich-List-Gymnasiums bekommen.

Vor seinem Verschwinden hing das Schild vor dem Friedrich-List-Gymnasium.
Vor seinem Verschwinden hing das Schild vor dem Friedrich-List-Gymnasium.  © DPA

Das Warnschild mit Fußgängern, die auf ihre Handys starren, war nach seinem Verschwinden Ende Mai vor einer Woche in einem Karton vor dem Hausmeisterbüro der Schule abgestellt worden, wie die Geschäftsführerin des Stadtmarketings, Tanja Ulmer, mitteilte. Am Freitag wurde das von Unbekannten gestaltete Schild ihr zufolge im Schulhof aufgehängt.

"Das freut uns natürlich. Jetzt hängt es da, wo wir es haben wollten - auf dem Schulhof", sagte Ulmer. Dort könne es immer wieder daran erinnern, dass man im Straßenverkehr vorsichtig sein und sich nicht durchs Handy ablenken lassen solle.

Im April war die Tafel mit der Warnung vor Smombies - das Wort ist eine Verbindung aus Smartphone und Zombies - an der Straße vor dem Gymnasium entdeckt worden und rund vier Wochen später wieder verschwunden. Wer sie auf- und abgehängt hat, ist laut Stadtmarketing weiter unklar.

Nach bundesweiten Medienberichten hatte auch das Haus der Geschichte in Bonn Interesse an dem Schild gezeigt. Fürs Museum werde jetzt eine Kopie anfertigt, sagte Ulmer.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0