Carport mit teuren Autos fackelt ab: Wurden Böller gezündet?

Reutlingen - In Reutlingen ist ein Carport in Flammen aufgegangen.

Bei dem Brand entstand ein Gesamtschaden von rund 200.000 Euro.
Bei dem Brand entstand ein Gesamtschaden von rund 200.000 Euro.  © SDMG/Schulz

Wie die Polizei am Freitagmorgen mitteilte, ist es am späten Donnerstagabend gegen 22.30 Uhr zu dem Brand in der Gratianusstraße gekommen.

In dem Carport befanden sich zwei hochwertige Fahrzeuge, welche vollkommen zerstört wurden. Durch die starke Rauchentwicklung wurde zudem die Fassade eines angrenzenden Wohngebäudes großflächig beschädigt.

Glücklicherweise wurde kein Mensch verletzt. Laut einem Sprecher der Polizei gehe man von einer möglichen Brandstiftung aus, Feuerwerkskörper könnten wohl den Brand entfacht haben. Offenbar hatten Zeugen in der Nähe Menschen gesehen, die Böller gezündet hätten.

In dem Carport wurden zwei hochwertige Autos komplett zerstört. Auch eine angrenzende Hauswand wurde laut Polizei durch den Rauch beschädigt. Die Feuerwehr löschte den Brand, verletzt wurde niemand.

Insgesamt entstand ein Gesamtschaden von rund 200.000 Euro. Die Beamten bitten Zeugen sich unter der Rufnummer 07121/942-3333 zu melden.

Laut Zeugenaussagen haben Menschen in der Nähe mit Böllern gezündet.
Laut Zeugenaussagen haben Menschen in der Nähe mit Böllern gezündet.  © SDMG/Schulz

Titelfoto: SDMG/Schulz

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0