Angriff mit Hammer: 50-Jähriger geht auf Ehefrau los

Reutlingen - Weil er nach einem Streit auf seine Ehefrau mit einem Vorschlaghammer losgegangen sein soll, sitzt ein 50 Jahre alter Mann in Untersuchungshaft.

Ein Gericht hatte dem Mann den Kontakt zu seiner Frau verboten. Sie hatte ihn vor der Tat wieder bei sich einziehen lassen. (Symbolbild)
Ein Gericht hatte dem Mann den Kontakt zu seiner Frau verboten. Sie hatte ihn vor der Tat wieder bei sich einziehen lassen. (Symbolbild)  © DPA

Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mit. Den Angaben nach war es am Samstag in der gemeinsamen Wohnung in Lichtenstein (Kreis Reutlingen) zu der Attacke gekommen.

Die 44-Jährige hatte ihren Ehemann dort wieder einziehen lassen, obwohl ihm ein Gericht den Kontakt zu ihr wegen häuslicher Gewalt verboten hatte.

Die 44-Jährige zog sich bei dem Angriff leichte Verletzungen an Kopf und Armen zu. Der Beschuldigte griff anschließend zu einem Messer, doch die 15 Jahre und 18 Jahre alten Söhne verhinderten weitere Attacken.

Der Mann flüchtete und wurde von der Polizei in der Nähe der Wohnung festgenommen. Gegen ihn wird wegen versuchten Totschlags ermittelt.

Der 50-Jährige flüchtete, wurde dann von Polizisten festgenommen. (Symbolbild)
Der 50-Jährige flüchtete, wurde dann von Polizisten festgenommen. (Symbolbild)  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Stuttgart Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0