Heftiger Crash auf A2: 20-Jährige überschlägt sich, Mutter und Kind verletzt

Rheda-Wiedenbrück – Am Mittwoch krachte es auf der A2 bei Rheda-Wiedenbrück gewaltig, als eine 20-Jährige mit ihrem Corsa vom mittleren auf den linken Fahrstreifen wechseln wollte.

Die Insassen des Hondas wurden leicht verletzt.
Die Insassen des Hondas wurden leicht verletzt.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei wollte die 20-Jährige aus Oelde gegen 13.40 Uhr im Kreuz Rheda-Wiedenbrück auf die linke Fahrspur wechseln, um einen Honda zu überholen. Dabei übersah sie einen von hinten herannahenden Audi.

Der Audi-Fahrer aus Menden konnte nicht mehr ausweichen und fuhr auf den Corsa auf, wobei er ebenso gegen den Honda einer 43-Jährigen Gütersloherin auf der mittleren Fahrspur prallte.

Der 54-Jährige konnte den Audi erst rund 200 Meter hinter der Kollisionsstelle anhalten. Dabei blieb er unverletzt. Der Corsa überschlug sich durch den Zusammenprall, bis er auf dem Dach liegen blieb. Auch die 20-jährige Fahrerin blieb unverletzt.

Die Gütersloherin und ihr Sohn im Grundschulalter erlitten bei dem Unfall leichte Verletzungen und kamen ins Krankenhaus.

Alle Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Durch Sperrung der Unfallstelle staute sich der Verkehr auf einer Länge von bis zu sechs Kilometern.

Der Corsa der 20-Jährigen überschlug sich, bis er auf dem Dach liegen blieb.
Der Corsa der 20-Jährigen überschlug sich, bis er auf dem Dach liegen blieb.
Wie durch ein Wunder blieb die 20-Jährige bei dem schweren Unfall unverletzt.
Wie durch ein Wunder blieb die 20-Jährige bei dem schweren Unfall unverletzt.
Auch der Audi war total zerstört und musste abgeschleppt werden.
Auch der Audi war total zerstört und musste abgeschleppt werden.
Durch den Unfall staute sich der Verkehr auf einer Strecke bis zu 6 Kilometern.
Durch den Unfall staute sich der Verkehr auf einer Strecke bis zu 6 Kilometern.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0