Spezialbagger bei Gleisbauarbeiten umgekippt

Der Bagger kippte auf grader Strecke einfach um.
Der Bagger kippte auf grader Strecke einfach um.

Rheda-Wiedenbrück - An der Bahnstrecke zwischen Rheda und Münster wird gerade gebaut. Bei den Gleisarbeiten ist am Sonntagabend ein Bagger umgekippt und Treibstoff ausgelaufen.

Für den Löschzug Rheda ist es der wohl außergewöhnlichste Einsatz in diesem Jahr gewesen, berichtet die Neue Westfälische.

Zwischen Nonenstraße und Georg-Nolte-Weg wird seit Samstag - und noch bis Donnerstag - an den Gleisen gearbeitet. Bei den Arbeiten ist am Sonntag gegen 19 Uhr ein Bagger einfach umgekippt. Warum das passierte ermittelt derzeit die Polizei. Schließlich kippte der Bagger auf grader Strecke um.

22 Tonnen wiegt das Spezialgerät. Bei dem Unfall lief Treibstoff aus. Während die Feuerwehr bereits das Gelände abstreute und einen Mitarbeiter der Wasserbehörde vom Kreis Gütersloh zu Hilfe rief, wurde ein weiterer Bagger an der Hyraulik beschädigt. Auch hier trat Treibstoff aus. Ein Mechaniker aus dem Kreis Herford wurde hinzugezogen.

Informiert wurden außerdem ein Notfallmanager der Bahn sowie eine Mitarbeiterin des Ordnungsamtes.

Um den Bagger wieder aufzurichten forderte die Feuerwehr außerdem einen Spezialkran an, der bis zu 100 Tonnen kann. Bei dem Unfall wurde der Baggerfahrer nur leicht verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert und dort versorgt.

Nach drei Stunden waren die beiden Geräte wieder Einsatzbereit.

Ein Autokran musste den Bagger wieder aufrichten.
Ein Autokran musste den Bagger wieder aufrichten.
Kurzzeitig schwebte der Bagger beim Aufrichten in der Luft.
Kurzzeitig schwebte der Bagger beim Aufrichten in der Luft.
Aus noch ungeklärter Ursache kippte der Bagger einfach um.
Aus noch ungeklärter Ursache kippte der Bagger einfach um.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0