Kind spielt mit Feuer: Dieser Mann rettet der Familie das Leben

Dimitrios Gemitzoglou bleibt bescheiden - dabei hat er eine Familie gerettet.
Dimitrios Gemitzoglou bleibt bescheiden - dabei hat er eine Familie gerettet.

Rheda-Wiedenbrück - Bei dem schweren Zimmerbrand am Mittwochabend (TAG24 berichtete) waren sich die Einsatzkräfte sicher: Nur durch die schnelle Reaktion eines aufmerksamen Mannes konnte Schlimmeres verhindert werden. Dieser Mann heißt Dimitrios Gemitzoglou.

"Ich habe nur geholfen, das würde wohl jeder machen", sagt der gebürtige Grieche in der Neuen Westfälischen. Seine Freundin war dagegen mächtig stolz auf den 56-Jährigen: "Mensch, du hast einer Familie das Leben gerettet."

"An einem kleinen Fenster des Eckhauses war es sehr hell", erinnert er sich an den Abend. "Da sah ich Flammen." Er rief umgehend die Polizei an und der Beamte sagte dann zu ihm: "Sehen Sie zu, dass die Leute da rauskommen."

Der 56-Jährige klingelte und erklärte dem Mann mit geringen Deutschkenntnissen, der ihm die Tür öffnete, dass alle sofort raus müssten. "Heraus kam eine Frau mit einem etwa einjährigen Kind auf dem Arm und einem Jungen, der sich eng an ihr festhielt."

Der Vierjährige hatte mit einem Feuerzeug gespielt und so den Brand im Erdgeschoss des Mehrfamilienhauses ausgelöst. "Ihnen geht es wieder gut; sie wohnen erst mal bei einem Familienangehörigen."

Obwohl der 56-Jährige sich sicher ist, dass jeder so gehandelt hätte, sagte er, dass sonst niemand angehalten habe. "Später waren viele Leute da, als Zuschauer."


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0