Nach heftigen Crash: Peugeot landet auf Opel

Rheda-Wiedenbrück - Ein glückliches Ende hatte am Samstagmorgen ein spektakulärer Unfall auf der Bielefelder Straße in Rheda-Wiedenbrück.

Der Wagen des 24-Jährigen fuhr einfach die Motorhaube hoch.
Der Wagen des 24-Jährigen fuhr einfach die Motorhaube hoch.

Laut Polizeiangaben war gegen 9.25 Uhr ein 24-Jähriger mit seinem Peugeot 308 auf der Bielefelder Straße (B61) unterwegs und wollte links auf die Bundesstraße 64 abbiegen.

Dabei missachtete er die Vorfahrt einer 41-jährigen Frau, die in einem Opel Calibra saß. Im Kreuzungsbereich krachten beide Wagen ineinander.

Der Peugeot fuhr einfach die Motorhaube hoch, während sich der Calibra um 90 Grad drehte und auf der Mittelinsel liegen blieb. Bei dem Crash verletzte sich die Frau schwer an der Schulter und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt.

An den beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden, sie mussten abgeschleppt werden.

Auf dem Opel kam der Peugeot zum Stehen.
Auf dem Opel kam der Peugeot zum Stehen.

Mehr zum Thema OWL Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0