Brummi-Fahrer greift Kollegen mit Pudding an

Rhein-Hunsrück - Kein Witz: Ein 50 Jahre alter Lastwagenfahrer ist über einen Kollegen so in Zorn geraten, dass er ihn auf der Autobahn auf die Standspur drängte – und ihn mit Pudding bewarf.

Plötzlich griff der 50-Jährige an (Symbolfoto).
Plötzlich griff der 50-Jährige an (Symbolfoto).  © DPA

Schon vor der Attacke auf der A 61 im Rhein-Hunsrück-Kreis am Donnerstag habe der Mann sich nach Angaben des 31 Jahre alten Geschädigten auffällig verhalten, sei auf mehreren Fahrstreifen gefahren und habe ihm den "Stinkefinger" gezeigt, wie die Polizei mitteilte.

Man habe an der linken Seite des geschädigten Lastwagens zwei zerschmetterte Becher Schokoladenpudding gefunden und den Täter ermitteln können.

Der rabiate Fahrer ist polizeibekannt. Er war im vergangenen Dezember wegen Nötigung im Straßenverkehr angezeigt worden. Nun erwarten ihn Strafanzeigen wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, Nötigung im Straßenverkehr und Beleidigung.

Dazu kommt eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis – wie sich herausstellte, war der 50-Jährige auch noch ohne gültigen Führerschein unterwegs gewesen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0