Überall Stau rund um Karlsruhe: Rheinbrücke nach Diesel-Unfall gesperrt

Wörth am Rhein - Weil der Dieseltank eines Lastwagens aufgerissen ist, ist die Rheinbrücke bei Wörth (Rheinland-Pfalz) am Donnerstagmorgen in Richtung Karlsruhe gesperrt worden.

Ein Blick auf die Sperrung der Rheinbrücke.
Ein Blick auf die Sperrung der Rheinbrücke.  © Einsatz-Report24 / Aaron Klewer

Wie die Polizei mitteilte, gab es lange Staus im Berufsverkehr.

Rückstaus hätten sich zwischenzeitlich auf der Bundesstraße 9 bis zur Anschlussstelle Jockgrim, auf der Autobahn 65 bis zur Anschlussstelle Kandel-Süd und der Landstraße 540 bis kurz vor Hagenbach gebildet, hieß es.

Der Lkw hatte sich den Tank laut Polizei wohl an einem auf der Brücke liegenden Gegenstand aufgerissen.

Der Fahrer habe den Dieselverlust selber bemerkt und habe kurz hinter der Rheinbrücke angehalten.

Die Dieselspur zog sich über beide Fahrstreifen Richtung Karlsruhe.

Die Sperrung dauert derzeit noch an.

Update 9.55 Uhr: Eine Polizeisprecherin teilte gegenüber TAG24 mit, dass die Sperrung noch bis zirka 10.30 Uhr andauert. Danach soll der Verkehr wieder rollen.

Update 10.50 Uhr: Seit 10 Uhr ist die Rheinbrücke wieder freigegeben, teilte eine Polizeisprecherin gegenüber TAG24 am Telefon mit.

Die Rheinbrücke wird von einer Reinigungsfirma vom Dreck befreit.
Die Rheinbrücke wird von einer Reinigungsfirma vom Dreck befreit.  © Einsatz-Report24 / Aaron Klewer

Titelfoto: Einsatz-Report24 / Aaron Klewer

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0