Elektro-Autos statt Kohlebagger: Die grüne Vision fürs Rheinische Revier 39
Fix! FC Bayern leiht Álvaro Odriozola bis Saisonende aus Top
BVB vor Rekord-Coup? Dortmund wirbt wohl um dieses Mega-Talent (17)! Top
Inventur-Ausverkauf bei MEDIMAX! Jetzt gibt's Fernseher & Co. mega günstig 15.506 Anzeige
Nach mehreren anonymen Hinweisen: Razzia im Tierheim Süderstraße Neu
39

Elektro-Autos statt Kohlebagger: Die grüne Vision fürs Rheinische Revier

Grüne fordern Gutachten zum Kohleausstieg und "Digitales Revier"

Es geht um die Zukunft des Braunkohleabbaus in Nrw. Nun haben die Grünen ihr Konzept vorgestellt.

Düsseldorf – Ein unabhängiger Gutachter muss aus Sicht der Grünen zügig die Kosten des Ausstiegs aus der Braunkohleverstromung und die Verantwortung des Energiekonzerns RWE klären. Zudem soll die Region mit Elektroautos statt Kohlebaggern und dem schnellsten Internet eine Modellregion für ganz Deutschland werden.

as RWE-Braunkohlekraftwerk Neurath I und II in Grevenbroich-Neurath.
as RWE-Braunkohlekraftwerk Neurath I und II in Grevenbroich-Neurath.

Der Dürener Bundestagsabgeordnete und Energie-Experte Oliver Krischer warf der schwarz-gelben Landesregierung vor, das Problem der sogenannten Ewigkeitslasten bei der Braunkohle vollkommen auszublenden. "Das ist fahrlässig", sagte der Bundestagsfraktionsvize der Deutschen Presse-Agentur in Düsseldorf. "RWE behauptet, alle Kosten seien gedeckt, aber es gibt keine Transparenz."

Nach dem Ausstieg aus der Braunkohle werde dauerhaft Wasser abgepumpt werden müssen, sagte Krischer. Allein für diese Aufgabe sei voraussichtlich ein zweistelliger Milliardenbetrag zu veranschlagen.

Auch die energiepolitische Sprecherin der Grünen-Landtagsfraktion Wibke Brems betonte, Leitlinien für den Ausstieg aus der Kohle und die Umgestaltung des Rheinischen Reviers seien in NRW unverzüglich zu beschließen, statt auf Ergebnisse der Kohle-Kommission zu warten. "Es ist klar, was man in der Region machen muss."

Die von der Bundesregierung eingesetzte Kohlekommission besucht am Mittwoch das Rheinische Tagebaurevier. Sie soll Vorschläge für den Strukturwandel in den Kohlerevieren und ein Ausstiegsdatum erarbeiten.

Die Landtagsfraktion der Grünen will bereits in der kommenden Woche ein eigenes Konzept beschließen. "Die Erfahrung aus dem Ruhrgebiet lehrt uns, dass es schadet, den unvermeidlichen Niedergang des Bergbaus zu verzögern", heißt es in der 13-seitigen Vorlage.

Das Konzept der Grünen

Ein Bagger von RWE schaufelt im Tagebau Inden Braunkohle. Die Kohlekommission besucht am 24.10.2018 das rheinische Braunkohlerevier.
Ein Bagger von RWE schaufelt im Tagebau Inden Braunkohle. Die Kohlekommission besucht am 24.10.2018 das rheinische Braunkohlerevier.

Das Konzept sieht unter anderem Fonds für Ewigkeitslasten und Hightech-Gründungen vor. Die Grünen schlagen vor, das Rheinische Revier zur bundesweit führenden Modellregion für digitale Wirtschaft und Verwaltung sowie autonome Elektromobilität zu entwickeln. Die vielen regionalen Zuständigkeiten müssten für das "Digitale Revier" in einer Planungseinheit zentralisiert werden.

"Das Kirchturmdenken muss überwunden werden", betonte Brems. Bislang herrsche Kleinstaaterei bei den Zuständigkeiten im Rheinischen Revier mit zwei Bezirksregierungen, vier Landkreisen, 44 Städten und Gemeinden und unterschiedlichen Verkehrsverbünden.

Der Bund will den deutschen Kohleregionen ein Sofortprogramm mit insgesamt 1,5 Milliarden Euro für den Ausstieg zur Verfügung stellen. "Aber das Rheinische Revier ist schlecht aufgestellt", urteilt Krischer über seine Heimat. "Es gibt ein breites Irgendwas in meiner Region. In der Lausitz gibt es dagegen schon sehr klare Vorstellungen."

Beim Ausbau mit schnellem Breitband und 5G-Mobilfunk fordern die Grünen Vorfahrt für die jahrelang benachteiligten Tagebaurand-Kommunen. RWE müsse zudem zügig Klarheit schaffen, welche Bergbau- und Kraftwerksflächen das Unternehmen mittel- und langfristig nicht mehr benötige, damit das Gebiet gezielt entwickelt werden könne. "Dabei kann nicht einseitig das Profitinteresse von RWE maßgeblich sei"», heißt es im Konzept der Grünen.

Ein Braunkohleausstiegsdatum enthält es nicht. Die Beschlusslage der Partei sieht 2030 vor. Für Krischer ist aber etwas Anderes entscheidend: "Im Rheinischen Revier stehen die ältesten Kraftwerke." Hier müssten zu Beginn des Ausstiegsprozesses die meisten vom Netz genommen werden.

Fotos: DPA, Bild-Montage dpa/dpa

Darum lohnt sich ein Einstieg in diesem Unternehmen besonders! 20.537 Anzeige
Traurige Gewissheit: Vermisster tot im Wald aufgefunden Neu
Kölner Gericht verbietet Tina Turner-Plakat: Das ist der Grund Neu
Habt Ihr schon von der Schlafzimmermesse gehört? Wir klären, was das ist (und wo) 1.454 Anzeige
Mann bettelt Kinder an, dann packt er eines am Arm... Neu
GZSZ: Folgen des Balkon-Sturzes? Was ist denn mit deiner Hand passiert, Felix van Deventer? Neu
Zum Dahinschmelzen! Diese Nachricht verzückt die Fans von Daniela Katzenberger Neu
Aus und vorbei: Darum kommt Kaufland nicht nach Australien Neu
RB Leipzig holt sich Torwart-Talent aus Spanien Neu
Stromausfall und zerstörte Autos: Suff-Fahrerin hinterlässt Bild der Verwüstung Neu
Nach Biathlon-Weltcup in Oberhof: Norweger erheben massive Kritik Neu
Nach Dschungelcamp-Rausschmiss: Jetzt spricht sexy Anastasiya Neu
Finale Staffel? So lange soll Babylon Berlin noch weitergehen Neu
Zoos reagieren nach neuem Vogelgrippe-Fall in Deutschland Neu
Vegetarierin bestellt Gemüse-Burger bei McDonald's, doch sie erhält etwas anderes Neu
Life-Hacks von Sasha Sasse: So wirst Du Mr. Germany! Neu
Heftig: Dieselskandal kostet Daimler nochmals 1,5 Milliarden! Neu
Weiterer Transfer beim FC Bayern? Spieler wünschen sich Ex-FCB-Star zurück Neu
Schimpansen überlebten Zoo-Brand in Krefeld: So geht es ihnen jetzt 1.261
"Größte Angst meines Lebens": Diesen Tag wird Bachelor-Babe Sam nie vergessen 685
Jämmerliches Miauen: Diese Katze war sechs Tage in einem Spalt gefangen! 1.765
Nächster Neuzugang? Hertha will Leipzigs Cunha 1.856
Messer-Attacke im Flüchtlingsheim! 26-Jähriger sticht im Streit zu 3.398
Süße Fitness-Bloggerin geht mutigen Schritt: So sieht sie ungeschminkt aus 3.553
Sawsan Chebli (41) ist schwanger: Ihr Kind wird 47 Cousins und Cousinen haben 2.930
"Hochzeit auf den ersten Blick": Werden Philipp und Melissa von den anderen Paaren gemieden? 1.455
3,4 Millionen Autos weltweit betroffen: Toyota vor Mega-Rückruf! 1.649
Panik vor Coronavirus: Schon neun Tote, erster Fall in den USA! Gefahr jetzt auch bei uns? 2.140
Hatte auch Bekannter von Franco A. Kontakte zur rechten Szene? Ex-KSK-Soldat vor Gericht 695
Fuchs absichtlich getötet: Polizisten überfahren verletztes Tier 2.137
Hüttengaudi im Vergleich: So viel musst Du beim Après-Ski blechen 3.413
Bordell, Dominastudio, Strich: Aus dem Leben von Sex-Arbeiterinnen 2.014
Schwerer Unfall: Auto kracht in Laster, Fahrer eingeklemmt 279
Weltkriegsbombe legt "Alex" lahm: Sprengung in Grunewald 210 Update
TV-Show "Salonfähig - Wer macht schöner?": Neue VOX-Doku startet in Sachsen 1.287
Ausgezeichnet! So wehrt sich eine sächsische Kleinstadt gegen Nazis 2.710
WhatsApp für Bauern? Das kann der Messenger für Landwirte 672
Zwei Arbeiter sterben qualvoll bei Arbeitsunfall auf Mülldeponie 6.150
GZSZ-Ausstieg? Ulrike Frank ganz offen über Serientod: Wie ist die Zukunft von Katrin Flemming? 5.088
"Zwischen Tüll und Tränen"-Star Uwe Herrmann sucht Frauen in Unterwäsche 3.311
Kugel statt Kohle: Auto-"Käufer" schoss Händler nieder 2.464
Frau behauptet: Zapfpistolen sind blanker Sexismus! 5.364
Mysteriöser Fluss in Israel entdeckt 2.542
Männergruppe reißt Mann seine Freundin weg und vergewaltigt sie 17.139
Mode-Legende Jean Paul Gaultier verabschiedet sich 481
Katze haut mit ihrem Aussehen alle um: Wie schaut die denn aus? 7.680
"Das Vorspiel": Eine Affäre sorgt für großes Gefühls-Chaos! 948
Der Bachelor: Sebastian knutscht gleich zwei Mädels und endlich gibt es Zickenzoff 1.357
Michael Wendlers Penis Foto: Seine Mutter hat vernichtendes Urteil 5.554