Beauty-Skandal! Zwölf Kamele bei Misswahl wegen Botox disqualifiziert

Wenn's um die Schönheit geht, dürfen saudische Kamele keine dicke Lippe riskieren.
Wenn's um die Schönheit geht, dürfen saudische Kamele keine dicke Lippe riskieren.  © DPA

Riad - In Saudi-Arabien ist der Titel "Miss Kamel" eine hoch angesehene Ehrung. Beim diesjährigen Schönheitswettbewerb griffen gleich mehrere Trampeltier-Besitzer zu unerlaubten Mitteln.

Wie die britische "Daily Mail" berichtet, wurden zwölf Tiere disqualifiziert, weil ihnen heimlich Botox gespritzt wurde. Künstliche Schönheit ist den Wüstenschiffen aber nicht gestattet.

Das Reglement verbietet "Kamele, die Drogen in den Lippen haben, rasiert sind oder in ihrer natürlichen Form sonst irgendwie verändert wurden".

Der Schönheitswettbewerb ist Teil eines vier Wochen dauernden Kamelfestivals, bei dem auch das folgsamste Tier sowie das schönste Kamel-Foto prämiert werden. Das gesamte Preisgeld beträgt 58 Millionen Dollar!

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0