Horror-Diagnose: Diese Schönheit dachte, sie wäre schwanger

Wales - Das britische Promi-Paar Tammie Mylan (29) und Richard Mylan (46) freute sich sehr über die positive Nachricht, endlich schwanger zu sein. So ließ es zumindest der positive Schwangerschaftstest 2018 vermuten.

Tammie ist wieder völlig gesund. Das Paar hat die Hoffnung auf ein Kind noch nicht aufgegeben.
Tammie ist wieder völlig gesund. Das Paar hat die Hoffnung auf ein Kind noch nicht aufgegeben.  © Screenshot/Instagram/mylanfoolz

Voller Vorfreude ging das Paar pünktlich zur 12. Schwangerschaftswoche zum anstehenden Ultraschall und freute sich sehr darauf, endlich ihren Nachwuchs sehen zu dürfen.

Doch dann kam die schockierende Diagnose des Arztes. Das süße Babybäuchlein war gar keins. Sie war gar nicht schwanger. Aber damit noch nicht genug. Sie hatte Krebs.

Dort wo sich eigentlich der Mutterkuchen einer werdenden Mutter befindet, hatte sich stattdessen ein hoch-aggressiver und schnell wachsender Tumor festgesetzt. Der verursachte auch die Wölbung des Bauches.

Ihr Körper schüttete fälschlicherweise Schwangerschaftshormone aus, die den positiven Schwangerschaftstest verursachten.

Sie war sich so sicher, dass sie schwanger ist, berichtete Tammie der "WalesOnline".

Der Tumor ist sehr selten: 120 Mal im Jahr wird er diagnostiziert

Das Paar feiert Tammies erfolgreichen Abschluss.
Das Paar feiert Tammies erfolgreichen Abschluss.  © Screenshot/Twitter/@RichardMylan

Der Tumor ein "Chorionkarzinom" ist sehr selten. Nur 120 mal im Jahr kommt es zu dieser Art von Krebs. Tammie wurde sofort in das Universitätsklinikum in Wales gebracht und dort umgehend operiert.

Die OP rettete ihr das Leben. Danach folgten viele schwere Wochen der Chemotherapie. Aber ihr Mann Richard, ein englischer Schauspieler, unterstütze sie, so gut er konnte und war bei jeder Behandlung an ihrer Seite, erzählte Tammie der WalesOnline weiter.

Als Tammie von der Diagnose erfuhr, war sie gerade dabei eine Ausbildung als Krankenschwester zu beenden. Die Vorbereitungen auf die Prüfungen haben sie gut von der anstrengenden Chemotherapie abgelenkt, erzählt sie. Ihren Abschluss hat sie mit Bravour gemeistert.

Tammie ist krebsfrei, muss aber immer noch regelmäßig ihr Blut kontrollieren lassen. Dennoch gibt sie sich positiv: "Da ist nichts mehr." Den Wunsch nach einem Baby hat das Paar nicht aufgegeben.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0