Nach ewigem Streit: Tödlicher Messerangriff bei Hochzeit

Das Motiv der Tat liegt laut Polizei in jahrelangen Streitigkeiten zwischen den aus Mazedonien stammenden Familien.
Das Motiv der Tat liegt laut Polizei in jahrelangen Streitigkeiten zwischen den aus Mazedonien stammenden Familien.  © DPA

Riederich - Bei einem Messerangriff auf einer Hochzeit in Baden-Württemberg ist ein 30-Jähriger tödlich verletzt worden.

Der 35-jährige Tatverdächtige, der zunächst geflüchtet war, sitzt in U-Haft.

Das Motiv der Tat am Samstag in Riederich liegt laut Polizei wohl in jahrelangen Streitigkeiten zwischen den aus Mazedonien stammenden Familien der beiden Beteiligten.

Gegen den 35-Jährigen wird wegen des Verdachts eines Tötungsdeliktes ermittelt. Die beiden Männer waren den Angaben zufolge zunächst in einen Streit geraten, wobei der Tatverdächtige plötzlich ein Messer gezückt, zugestochen und seinen Kontrahenten lebensgefährlich am Bauch verletzt haben soll.

Das Opfer starb am Sonntagmittag im Krankenhaus.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0