Mann greift Mädchen brutal an und geht danach auf couragierten Eingreifer los

Die Beamten konnten den Zwanzigjährigen stellen. (Symbolbild)
Die Beamten konnten den Zwanzigjährigen stellen. (Symbolbild)  ©  Alexander Keutz/dpa

Riesa - Am Sonntagvormittag kam es in Riesa in der Nähe des Alexander-Puschkin-Platzes zu einem Handgemenge mit drei beteiligten Personen. Gegen 11.20 Uhr beobachtete ein älterer Herr (67) einen Streit zwischen einem jungen Mann (20) und einem Mädchen (16).

Als der 67-jährige sah, wie der Zwanzigjährige seinem Opfer ins Gesicht schlug, bewies er Zivilcourage und ging zu den Beiden, um den Schläger zur Rede zu stellen.

Der Mut des älteren Herren wurde bestraft, denn der Zwanzigjährige fing sofort an ihn zu attackieren. Mit Schlägen brachte er den 67-jährigen zu Fall, so dass er auf dem Boden landete.

Der Täter ergriff die Flucht, als er sah, dass alarmierte Beamte zu Hilfe eilten. Doch weit kam er nicht. In der Friedrich-Engels-Straße wurde er schließlich gestellt.

Kurze Zeit später entdeckten die Beamten Drogen bei dem Mann, so dass er sich jetzt wegen Körperverletzung und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten muss.

Titelfoto: Alexander Keutz/dpa


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0