1,5-Kilo-Burger! Wer isst denn bitte so was?

Mark Bauer (32) vom "City Pub" mag es deftig.
Mark Bauer (32) vom "City Pub" mag es deftig.

Von Ronny Licht

Chemnitz - Weniger rauchen. Mehr Sport. Selten Alkohol. Gesünder essen - gute Vorsätze kann jeder. Chemnitz aber sträubt sich - und pfeift auf die oftmals leeren Versprechen an sich selbst. In unserer Stadt wird weiter richtig gelebt.

Mit der größten Herausforderung geht es Ende Januar im Turmbrauhaus los. Dort hat Inhaber André Donath (50) die „XXL-Wochen“ ausgerufen - allein der Hamburger wiegt insgesamt 1,5 Kilo.

Da wird es schwer fallen, auf Linie zu bleiben.

„Genieße das Leben. Was denn sonst?“ Dieser Spruch des Autors Walter Ludin (69) prangt als Motto über dem Tresen im „La Bouchée“.

Allein der Hamburger wiegt 1,5 Kilo.
Allein der Hamburger wiegt 1,5 Kilo.

Chef Thomas Schulze (44): „Wir bringen ein Stück Urlaub nach Chemnitz, leben das französische Gefühl.“ Bei leckeren Crepes und der neuen Winterkarte, die ab heute gilt, gibt’s keine Zweifel - hier wird geschlemmt.

Genauso wie um die Ecke im „City Pub“. Inhaber Mark Bauer (32) schwärmt vom Barbecue-Angebot: „Unsere deftigen Teller mit Rumpsteaks, Kassler, Spare Ribs und Würstchen, dazu mehr als 30 Sorten verschiedener Biere, Dutzende Whisky-Sorten - wir leben hier mit unseren Gästen das pralle Leben.“

Kurzer Blick ins „Henrics“ - und auch hier wandert gerade ein 350-Gramm-Hüftsteak auf den Tisch, dazu ein Glas trockener Rotwein.

Chef Henrik Bonesky (36) schmunzelt: „Chemnitz liebt das Leben. Da ist keine Zeit für Askese.“

Fotos: Sven Gleisberg


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0