Riesige Rauchsäule über Radebeul

Die riesige Rauchsäule ist kilometerweit zu sehen.
Die riesige Rauchsäule ist kilometerweit zu sehen.

Radebeul - Eine riesige Rauchsäule stieg am Freitagmittag über Radebeul auf. Der Grund: In einem Unternehmen auf der Friedrich-List-Straße war ein Feuer ausgebrochen. Die Flammen breiteten sich schnell aus.

Gegen 12 Uhr war das Feuer bei der Firma "DHP Modell- und Formenbau GmbH" ausgebrochen. Auslöser könnte eine Maschine sein, die heißgelaufen ist. Nach ersten Informationen griff es auf ein Spänelager in der Produktionshalle über.

"Die Halle ist nicht mehr zu retten. Es brennt Holz, Metall und Dachpappe", sagt Kreisbrandmeister Ingo Nestler (55). Probleme bereitet die Löschwasser-Zufuhr: Da vor Ort nicht genug vorhanden ist, müssen die Kameraden lange Schlauchleitungen legen.

Die Rauchentwicklung sei stark, aber es bestehe keine Gefahr für Leib und Leben, so Nestler.

Die Mitarbeiter der Firma retteten sich rechtzeitig nach draußen. Verletzte gibt es laut Feuerwehr nicht.

Die Einsatzkräfte sind mit einem Großaufgebaut von 25 Fahrzeugen und 50 Kameraden vor Ort.

Für die starke Rauchentwicklung sind vor allem Holz, Metall und Dachpappe verantwortlich.
Für die starke Rauchentwicklung sind vor allem Holz, Metall und Dachpappe verantwortlich.
Da vor Ort nicht genug Löschwasser vorhanden ist, müssen die Kameraden lange Schlauchleitungen legen.
Da vor Ort nicht genug Löschwasser vorhanden ist, müssen die Kameraden lange Schlauchleitungen legen.
Schwarze Rauchwolken steigen aus einer Firmenhalle.
Schwarze Rauchwolken steigen aus einer Firmenhalle.
Die Belegschaft blieb glücklicherweise unverletzt.
Die Belegschaft blieb glücklicherweise unverletzt.

Foto: Hermann Tydecks, Roland Halkasch


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0