So überwand Anna-Maria das schreckliche Absturz-Drama

Rietberg - Der 24. Oktober 2010 sollte das Leben der damals 21-jährigen Anna-Maria Zimmermann, die gerade dabei war, im Schlager-Business durchzustarten, komplett verändern. Auf dem Weg zu einem Auftritt stürzte sie mit dem Hubschrauber bei Altenbeken ab. Ihr Leben hing am seidenen Faden.

Am 24. Oktober 2010 stürzte Anna-Maria Zimmermann auf dem Weg zu einem Auftritt mit dem Hubschrauber ab.
Am 24. Oktober 2010 stürzte Anna-Maria Zimmermann auf dem Weg zu einem Auftritt mit dem Hubschrauber ab.

Doch genau wie der Pilot überlebte auch sie den schrecklichen Absturz. Trotzdem ging es ihr in der Zeit danach schlecht. Sie sprach sogar davon, mit allem abschließen zu wollen.

Bis heute wird sie durch ihren gelähmten linken Arm jeden Tag an den Horror erinnert - auch wenn sie selbst keine bewussten Erinnerungen mehr an den 24. Oktober hat. "Gott sei Dank! Die ist zum Glück nie wiedergekommen", wie sie im Gespräch mit Ingo Nommsen bei der ZDF-Sendung "Volle Kanne" erzählt.

Heute habe sie im Kopf mit der Sache abgeschlossen. Auch ihren gelähmten Arm akzeptiert sie mittlerweile. Doch der Weg dahin war schwierig.

Dass ihr heutiger Ehemann Christian ihr immer an der Seite stand, half ihr sehr, ihr Schicksal zu akzeptieren. Doch es gibt auch andere Dinge, die ihr geholfen haben, das Absturz-Drama zu überwinden.

Heute geht sie selbstbewusst mit ihrem Handicap um.
Heute geht sie selbstbewusst mit ihrem Handicap um.  © DPA

Ihre Live-Jobs seien wichtig gewesen, erzählt sie. "Ich weiß noch, wie ich in der ersten Zeit zu Hause gesessen habe und zum Beispiel Mickie Krause mir geschrieben hat: 'Ey Anna, ich bin gerade hier und da und eigentlich wärst Du auch da. Jetzt sieh zu, dass Du wieder auf die Beine kommst, wir brauchen Dich."

Danach war es für die Sängerin keine Option mehr, einfach aufzugeben, "denn ich werd hier noch gebraucht", sagte sie sich immer wieder. Ihre Schlager-Kollegen motivierten sie, zurück auf die Bühne zu kommen.

Und das gelang ihr auch mit größerem Erfolg als jemals zuvor. Bis heute geben ihr ihre Fans unglaubliche Kraft: "Auch ich habe mal schlechte Tage, aber wenn ich abends zu einem Auftritt fahre und diese Fans schon hinter der Bühne Deine Songs schreien, rufen, singen und auf Dich warten, das ist das, was mir Kraft gibt."

Kraft gibt ihr auch ihr kleiner Matti, der vor gut sechs Monaten auf die Welt kam. Für ihn tritt sie beruflich etwas zurück. Während sie in den letzten Jahren so gut wie jedes Wochenende auf Mallorca am Ballermann war, ist sie dieses Mal nur sporadisch dabei.

Doch ganz müssen ihre Fans natürlich nicht auf die 29-Jährige verzichten. In Deutschland ist sie weiterhin regelmäßig unterwegs. Und auch im Fernsehen ist sie immer wieder zu sehen.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0