Schwer verletzt: 22-Jährige übersieht Motorrad beim Abbiegen

Die 22-Jährige wollte in eine Hofeinfahrt abbiegen und übersah den Motorradfahrer.
Die 22-Jährige wollte in eine Hofeinfahrt abbiegen und übersah den Motorradfahrer.

Rietberg - Am Pfingstsonntag wurde ein 30-jähriger Motorradfahrer aus Rietberg bei einem Unfall auf der Delbrücker Straße (B64) schwer verletzt, als er mit einem Auto zusammenkrachte.

Zum Crash kam es nach ersten Erkenntnissen der Polizei gegen 15.45 Uhr, als mehrere Autos auf der Bundesstraße in Richtung Wiedenbrück unterwegs waren. Angeführt wurde die Kolonne von einem Citröen Xaara, an dessen Steuer eine 22-Jährige aus Anröchte saß.

Hinter ihr fuhren Verwandte, dahinter drei weitere Autos. Das erste Fahrzeug dieses Trios setzte kurz hinter der Kreisgrenze zum Überholen an, weil die 22-Jährige und ihre Verwandtschaft langsamer wurden. Sie wollten links in eine Hofeinfahrt abbiegen.

Die junge Frau erschrak nach ersten Ermittlungen der Polizei, als sie erkannte, dass sie überholt wurde, bog dann aber trotzdem ab. Dabei übersah sie den entgegenkommenden Motorradfahrer, der mit seiner BMW S-1000 Richtung Delbrück fuhr.

Er prallte in das Heck des Citröen, stürzte und wurde schwer verletzt und ins Elisabeth-Hospital nach Gütersloh gebracht. Die 22-Jährige und ihr gleichaltriger Beifahrer blieben unverletzt.

Die Polizei sperrte die Straße für die Rettungsarbeiten und Spurensuche für knapp zwei Stunden. Der Schaden wird auf 8000 Euro geschätzt.

Der Löschzug Rietberg streute ausgelaufene Betriebsstoffe ab.
Der Löschzug Rietberg streute ausgelaufene Betriebsstoffe ab.
Die Bundesstraße wurde von der Polizei für rund zwei Stunden gesperrt.
Die Bundesstraße wurde von der Polizei für rund zwei Stunden gesperrt.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0