"Ich bin sprachlos": Das wirft Anna-Maria Zimmermann total aus der Bahn

Rietberg/Dubai – Über eine besondere Auszeichnung durfte sich jetzt die Schlagersängerin Anna-Maria Zimmermann (30) freuen. Im Jahresranking der "DJ Hitparade" landete die Ostwestfalin auf dem dritten Platz.

Gemeinsam mit ihrer Familie genießt Anna-Maria derzeit ihren Urlaub in Dubai.
Gemeinsam mit ihrer Familie genießt Anna-Maria derzeit ihren Urlaub in Dubai.  © Screenshot/Instagram/amz_welt

Somit reiht sich die 30-Jährige mit ihrem Song "Scheiß egal" direkt hinter Andrea Berg (53) und Michelle (47) in die top drei der "Künstler des Jahres 2018" ein.

"Ich bin sprachlos. Ich weiß überhaupt nicht, was ich sagen soll", meldet sich Anna-Maria gleich per Facebook mit einer Videobotschaft aus dem Dubai-Urlaub, kurz nachdem sie die Nachricht erreicht hatte. Bereits im Oktober wurde ihr mit "1000 Träume" der erste Platz der DJ-Hitparade verliehen.

Auch wenn die Sängerin grade ihren Jahresurlaub mit der Familie, ihrem Mann und ihrem Sohn Matti, unter der Sonne der arabischen Emirate genießt, ist sie bald schon wieder fleißig im Studio. "Ich will Euch auch 2019 wieder coole Songs liefern", verspricht die Schlager-Queen ihren tausenden Fans. "Danke an alle, die mich unterstützen und an mich glauben."

Bereits seit 2010 ist Anna-Maria Zimmermann aus der deutschen Schlagerriege nicht mehr wegzudenken. Immer wieder gelingt es der Powerfrau, sich neu zu erfinden und ihre Fans zu begeistern (TAG24 berichtete). Auch nach einem schweren Helikopter-Absturz kämpfte sie sich zurück ins Leben (TAG24 berichtete).

"Dieter Bohlen ist ein schwieriger Mensch"

Für den dritten Platz der Jahrescharts ist die Schlagersängerin überaus dankbar.
Für den dritten Platz der Jahrescharts ist die Schlagersängerin überaus dankbar.  © Screenshot/Instagram/amz_welt

Für ihren mittlerweile sechsten Dauerhit "Sorgenfrei" hat die 30-Jährige sich mit dem deutschen Pop-Titan höchstpersönlich zusammen getan. Gemeinsam mit Dieter Bohlen (65) produzierte sie das Album in Los Angeles.

Doch an der Zusammenarbeit mit dem Musik-Urgestein und Juroren von "Deutschland sucht den Superstar" konnte die Brünette kein gutes Wort lassen: "Das war eher ein Abarbeiten und atmosphärisch nicht mein Ding", erzählt sie gegenüber der Neuen Westfälischen.

"Dieter Bohlen ist ein schwieriger Mensch, und wir haben uns leider verkracht. Ich bin froh, dass ich für mein nächstes Album, das Ende 2019 herauskommen soll, wieder mit dem Produzenten von ´Himmelblau"´ Helmuth Rüssmann, zusammenarbeiten werde", freut sich die Sängerin.

Auch die Fans dürfen sich freuen und gespannt sein, mit welchen Hits die Schlager-Queen in diesem Jahr wieder überrascht.

Mehr zum Thema Schlager News:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0