Darum wird die Rigaer Straße für über ein Jahr lang vollgesperrt

Kein Durchgangsverkehrs, aber Baulärm. Die Anwohner sind genervt.
Kein Durchgangsverkehrs, aber Baulärm. Die Anwohner sind genervt.  © DPA

Berlin - Ein großes Bauvorhaben in der Rigaer Straße in Friedrichshain zwingt die Bewohner und Autofahrer ab 1. August zur Improvisation, denn für eineinhalb Jahre wird die, für ihre linke Szene bekannte Straße, gesperrt, wie der Berliner Kurier berichtete.

Zwischen Samariterstraße und Voigtstraße geht vom 1. August an auf der Rigaer Straße nichts mehr für Autofahrer und sogar Fußgänger. Bis zum 28. Februar 2019 verhindern "umfangreiche Bauvorhaben in der Rigaer Straße jeweils in Höhe der Hausnummern 36-39 und unmittelbar gegenüber in Höhe der Hausnummern 71-73", so das Bezirksamt.

In dem Bereich entsteht auf dem früheren Gewerbegelände für rund 37 Millionen Euro 133 Wohnungen im neuen Carreé Same Riga, der von den Anwohnern jedoch nicht gerade wohlwollend aufgenommen wurde. Im vergangenen Jahr demonstrierten die Anwohner der Rigaer Straße gegen das Projekt - erfolglos.

Die autonome Kneipe "Kadterschmiede" ist von dem umfangreichen Bauvorhaben nicht betroffen.
Die autonome Kneipe "Kadterschmiede" ist von dem umfangreichen Bauvorhaben nicht betroffen.  © DPA

Die Straßenverkehrsbehörde hat in Zusammenarbeit mit der Polizei und dem Straßen- und Grünflächenamt diese Entscheidung zum Wohle der Anwohner getroffen, schließlich verhindert eine Vollsperrung eine längere Bauzeit von drei bis vier Jahren.

"Ausschlaggebend für die Anordnung der Vollsperrung war insbesondere die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer", heißt es von offizieller Seite aus dem Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg.

Auf Twitter äußerte Grünen-Abgeordnete Canan Bayram (51) ihren Unmut über die Vollsperrung und verurteilt diese als "unverhältnismäßig und rechtswidrig". Anwohner seien bei der Entscheidung nicht involviert gewesen, beklagt die 51-jährige Politikerin.

Ein Stich gegen das umstrittene links-alternative Projekt "Rigaer 94" sei es jedoch nicht. Dieses liegt mehrere hundert Meter von der Vollsperrung entfernt.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0