Horror-Unfall! Zwei Tote und neun Schwerverletzte 8.478 Tödlicher Unfall wegen Reifenplatzer: Wohnmobil zerfetzt 14.663 Porsche sucht in Dresden nach neuen Mitarbeitern 47.770 Anzeige GNTM-Finale: Heidi Klum legte noch einen Höhepunkt obendrauf 8.725 Du kannst Programmieren? Dann suchen wir genau Dich! 18.258 Anzeige
256

Wegen Antibiotika: Kühe produzieren mehr klimaschädliches Methan

Boulder - Mit Antibiotika behandelte Rinder setzen über den Dung wahrscheinlich verstärkt klimaschädlichesMethan frei. Zu diesem überraschenden Ergebnis sind Forscher nach einer ersten kleinen Testreihe gelangt.

Mit Antibiotika behandelte Rinder setzen über den Dung wahrscheinlich verstärkt klimaschädlichesMethan frei. Zu diesem überraschenden Ergebnis sind Forscher nach einer ersten kleinen Testreihe gelangt.

Möglicherweise profitierten die methanbildenden Mikroben im Darm der Tiere davon, dass die Bakterien dort durch die Antibiotika gehemmt werden, schreibt das Team in den "Proceedings B" der britischen Royal Society. Der weit überwiegende Teil des von Rindern freigesetzten Methans wird allerdings beim Rülpsen abgegeben - die Wirkung von Antibiotika auf diesen Prozess untersuchten die Forscher nicht.

Rinder produzieren Hunderte Liter Methangas je Tier täglich und tragen damit zur Klimaerwärmung bei. Das Gas entsteht beim Zelluloseabbau durch bestimmte Mikroben im Pansen der Wiederkäuer. Im Dung läuft dieser Prozess noch einige Zeit weiter. Wenn Dungkäfer Tunnel durch die auf den Wiesen liegenden Fladen graben, gelangt Sauerstoff hinein.

In der Folge sinkt die Menge freigesetzten Methans, weil die Methanbildner durch Kontakt mit Sauerstoff absterben.

Mit Antibiotika behandelte Rinder setzen über den Dung wahrscheinlich verstärkt klimaschädliches Methan frei.
Mit Antibiotika behandelte Rinder setzen über den Dung wahrscheinlich verstärkt klimaschädliches Methan frei.

Die Forscher um Tobin Hammer von der University of Colorado in Boulder (USA) wollten nun klären, inwiefern sich dieses Zusammenspiel bei der Gabe von Antibiotika verändert. Insgesamt zehn Rinder wurden in ihre Testreihe einbezogen.

Fünf von ihnen erhielten Tetracycline, in der Landwirtschaft häufig eingesetzte Breitband-Antibiotika. In einige der anschließend von den Tieren fallengelassenen Fladen wurden Grabende Dungkäfer (Aphodius fossor) gesetzt. Anschließend untersuchten die Forscher die Mikrobenzusammensetzung im Dung sowie im Verdauungstrakt der Käfer und erfassten die Menge freigesetzten Methans, Kohlendioxids und Distickstoffmonoxids (Lachgas).

Sowohl im Dung als auch bei den Käfern war die Mikrobenzusammensetzung nach Antibiotikagabe eine andere. Größe, Vermehrungsrate und Zahl der Käfer blieben aber gleich. Trotz der somit wohl gleichbleibenden Durchlüftung über die Käfergänge wurde in den Fladen behandelter Kühe fast die doppelte Menge Methan freigesetzt.

Tetracycline wirkten auf die zu den Archaeen gehörenden Methanbildner weit weniger als auf Bakterien, erläutern die Forscher. Möglicherweise gebe es einen Konkurrenzvorteil. Die genauen Ursachen des Effekts müssten aber noch untersucht werden.

Keine Unterschiede gab es beim Kohlendioxid, der Lachgasausstoß war jeweils in den von Dungkäfern besiedelten Fladen höher und verminderte sich dort bei Antibiotikagabe leicht.

Rinder produzieren Hunderte Liter Methangas je Tier täglich und tragen damit zur Klimaerwärmung bei.
Rinder produzieren Hunderte Liter Methangas je Tier täglich und tragen damit zur Klimaerwärmung bei.

Der Agrarwissenschaftler Michael Kreuzer von der Universität in Zürich beziffert den Anteil des Methans, das über den Dung der Rinder frei wird, auf zehn bis zwanzig Prozent. "Antibiotika verändern die Mikroben im Pansen und im Dung", sagte Kreuzer, der nicht an der Studie beteiligt war. Das könne alles Mögliche anrichten. Nach einer Vorstudie mit zehn Tieren müssten aber auf jeden Fall noch intensivere Forschungen folgen, um das Ergebnis der Wissenschaftler zu bestätigen.

Dass Antibiotika die Zusammensetzung der Bakteriengemeinschaften im Verdauungssystem verändern, wurde bereits für viele Tierarten und auch den Menschen gezeigt. Speziell zur Wirkung auf methanbildende Mikroben gebe es aber noch kaum Analysen, schreiben die Forscherin den "Proceedings B". Generell begünstigt der Einsatz von Antibiotika in der Tierhaltung die Entwicklung und Verbreitung von Resistenzen - mit Folgen auch für den Menschen.

In einer von der britischen Regierung in Auftrag gegebenen Studie kamen Forscher erst kürzlich zu dem Schluss, dass ohne entsprechende Gegenmaßnahmen künftig zehn Millionen Menschen weltweit pro Jahr an Infektionen mit resistenten Erregern sterben könnten. Derzeit sind es demnach etwa 700.000 jährlich.

Das Forscher-Team um den britischen Ökonomen Jim O'Neill forderte in einem Zehn-Punkte-Programm unter anderem, den Gebrauch von Antibiotika in der Landwirtschaft weltweit einzuschränken.

Fotos: dpa

"Konnichi wa": Ganz Düsseldorf feiert Japan-Tag 213 Schneckentempo: Sylt-Züge müssen wegen kaputter Schienen schleichen 187 Update
56-Jähriger tot aus Kanal geborgen! 1.743 Opel-Konflikt steht kurz vor der Eskalation 272 Ob beruflich oder privat: So beeinflussen Zähne Dein Leben 7.606 Anzeige Er wiegt fast eine Tonne! Hai-Alarm im Mittelmeer 10.570 Mann bestellt acht Kilo Bomben am Telefon: Was steckt dahinter? 1.387 39-Jähriger soll mehrfach Killer für Mord an Ehefrau angeheuert haben 1.693 Diebstahl-Versuch endet in Gerangel und mit Macheten-Stich 319 Schmierfett-Fund an Ostseeküste: Polizei ermittelt, Gefahr für Umwelt noch unklar 2.449
Das ist der offizielle Song zur Fußball-WM 2018 in Russland 3.906 Grausamer Fund: Fahrer entdeckt Leiche in seinem Bus 13.178 Darsteller gesucht: Werde das Gesicht eines coolen Werbespots 2.083 Anzeige Iris Mareike Steen und Christian Polanc im "Let's Dance"-Halbfinale? Eine Frau könnte alles verändern 3.309 Mutig: Kleiner Junge (7) verhindert Vergewaltigung seiner Mama 8.744 Genitalherpes: Jeder Dritte in Deutschland ist infiziert! 1.836 Anzeige Fast alle Pakete verschwunden? Fünf Männer rauben DHL-Fahrzeug aus 1.306 Das passiert wirklich beim großen GZSZ-Special! 18.022 Mitten auf dem Schulhof! Feuerwehr fängt komisches Krokodil 4.318 Verkeimtes Schulessen? 90 Kinder an Salmonellen erkrankt 2.099 Vor AfD-Demo: Hier trainieren Linksaktivisten die perfekte Blockade! 2.563 Uran in Waffen: Sind Nato-Bomben schuld an Krebs-Erkrankungen? 2.662 So macht sich Dänemarks Nationaltrainer über Frankreich lustig! 875 Mann spuckt Bahnmitarbeiter Blut ins Gesicht 398 Mann soll Frauen nach Tinder-Dates vergewaltigt haben 316 Polizei veröffentlicht schockierendes Video von Tunnel-Unfall! 5.711 Wutrausch! Mann bewirft Polizisten mit Fernseher 182 Warum steht hier ein Boot im Kornfeld? 1.815 Über 40 Schafe tot: Nun gibt es ein offizielles Wolfsgebiet 3.151 Für 48 Mio. Euro! Das wird aus dem einzigen früheren DDR-Freizeitpark 7.308 Notlandung am Flughafen: Unglücks-Pilot ist bekannter Multimillionär 4.120 Einjähriger stürzt aus Küchenfenster: Lebensgefahr! 2.089 Eingeschleust! Mann meldet Flüchtlinge in einem Waldstück 3.697 Diesel-Skandal: Werden Hunderttausende Daimler zurückgerufen? 788 Jüdische Bürger haben Angst um ihre Sicherheit 1.012 Tumulte bei Abschiebeversuch aus Schule: Entscheidung weiter offen 2.045 Verheiratete Spielerfrau will unbedingt mit David Beckham vögeln 6.823 Wie grausam! Kalb werden auf Weide Fell und Organe heraussgeschnitten 2.771 Profis klauen fünf Luxus-Autos aus Oldtimer-Handel 1.779 Bamf-Skandal: Auch Außenstelle in Schleswig-Holstein auffällig 150 Pottwal am Ostseestrand: Diese Kunstaktion ging mächtig nach hinten los 6.790 Asyl-Skandal beim Bamf: 200 weitere Verdachtsfälle 733 Drei verpasste Anrufe von Jogi, dann stand Petersen plötzlich im WM-Kader 939 Ente gut, alles gut! Polizei löst hollywoodreifen Fall an Teich 751 Beisetzung von Herzog Friedrich: Auch das belgische Königspaar trauert 1.285 Mann vergewaltigt 22-Jährige brutal und sticht mit Schraubenzieher auf sie ein 4.571 Viel Geld für teure Mittel? Einfach Pfeffer oder Salz in die Maschine! 3.098 Nach heftigen Sex-Vorwürfen: Weinstein stellt sich der Polizei 950 Update Toni ist das neue Topmodel: So reagieren ihre Fans auf den GNTM-Sieg! 11.037 Mitten in Deutschland? Sklavenhandel am Kölner Hauptbahnhof 2.539