22-Jähriger auf Party erschossen: Polizei erlässt Haftbefehl

Rinteln – Bei einer Feier in einem Mehrfamilienhaus in Rinteln (Landkreis Schaumburg) ist ein 22-Jähriger am Samstag erschossen worden.

Der Autofahrer erlitt bei dem Crash leichte Verletzungen. (Symbolbild)
Der Autofahrer erlitt bei dem Crash leichte Verletzungen. (Symbolbild)  © 123RF

Tatverdächtig ist ein 29 Jahre alter Deutscher, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Gegen ihn habe ein Richter am Samstag einen Untersuchungshaftbefehl erlassen.

Der Mann sei nun in Haft. Täter und Opfer sollen nach ersten Ermittlungen in dem Haus gemeinsam gefeiert haben.

Am Samstagmorgen gegen 2 Uhr hätten die Feiernden, circa sechs Männer, zunächst einen Notarzt alarmiert, sagte ein Polizeisprecher am Samstagabend.

Im Laufe des Rettungseinsatzes sei der 22-Jährige gestorben. Die Todesursache sei zunächst unklar gewesen.

Aufgrund der unklaren Situation sei die Polizei hinzugerufen worden. Diese ging nach ersten Ermittlungen von einem Tötungsdelikt aus und nahm den 29-Jährigen vorläufig fest.

Eine Obduktion im Laufe des Samstags habe dann ergeben, dass der Mann an einer Schussverletzung gestorben sei. Kriminaltechniker untersuchten den Tatort und sicherten Spuren.

Zum Tatmotiv sowie zum genaueren Tathergang konnte die Polizei am Samstag zunächst keine Angaben machen. Die Ermittlungen dauerten an.

Die Polizei ermittelt in dem Fall des getöteten 22-Jährigen. (Symbolbild)
Die Polizei ermittelt in dem Fall des getöteten 22-Jährigen. (Symbolbild)  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0