Drogenboss will in Frauenkleidern türmen, jetzt wurde er tot in seiner Zelle gefunden

Rio de Janeiro - Der brasilianische Drogenboss Clauvino da Silva (42), der sich als Frau verkleidete, um aus dem Knast zu türmen, wurde tot in seiner Gefängniszelle gefunden.

Als Frau verkleidet, wollte der Häftling fliehen.
Als Frau verkleidet, wollte der Häftling fliehen.  © Screenshot/Youtube/Play Videos

Die Bilder gingen um die Welt: da Silva hatte sich eine aufwändige Verkleidung - einschließlich einer Silikonmaske, um seine Haut glatt erscheinen zu lassen - zugelegt, die seiner 19-jährigen Tochter verblüffend ähnlich sah (TAG24 berichtete). Er trug auch ein rosafarbenes T-Shirt mit Donuts und Liebesherzen drauf.

Fast wäre der Coup geglückt! Doch die Wächter des Gericino-Gefängnisses in Rio de Janeiro wurden misstrauisch und der Schwindel flog am Haupttor der Haftanstalt auf, da Silva, einer der führenden Köpfe der gefürchteten Verbrecherorganisation "Comando Vermelho" ("Rotes Kommandos"), zurück in seine Zelle gebracht.

Dort wurde er am Dienstag tot aufgefunden, berichtet die brasilianische Zeitung "O Globo". Gefängnismitarbeiter, die da Silva fanden, sagten, er habe sich erhängt. Details zu dem Vorfall sind noch nicht bekannt.

Nach seinem missglückten Fluchtversuch saß da Silva, der auch "Shorty" ("Kurzer") genannt wurde, in Einzelhaft. Wegen Drogenhandels wurde er zu 73 Jahren und zehn Monaten Haft verurteilt.

Unter der Verkleidung steckte ein Mann.
Unter der Verkleidung steckte ein Mann.  © Screenshot/Youtube/Play Videos

Normalerweise zieht die Redaktion es vor, nicht über Suizide zu berichten. Da sich der Vorfall aber eine große gesellschaftliche Relevanz hat, hat sich die Redaktion entschieden, es zu thematisieren.

Solltet Ihr selbst von Selbsttötungsgedanken betroffen sein, bei der Telefonseelsorge findet Ihr rund um die Uhr Ansprechpartner, natürlich auch anonym. Telefonseelsorge, bundeseinheitliche Nummer: 08001110111 oder 08001110222 oder 08001110116123.

Titelfoto: Screenshot/Youtube/Play Videos


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0