Tanklaster kippt um, doch Augenzeugen rauchen! Über 120 Menschen müssen bei Feuer sterben

Neu

Mutter mit Baby kollabiert: Mann nutzt Situation schamlos aus

Neu

Auto crasht am Breitscheidplatz in Sicherheitspoller

Neu

Ex-Dynamo Leistner und seine Miss Universe: So liefen die ersten Monate als Eltern

Neu
5.166

Eklat! Riesen-Pfeifkonzert bei Eröffnung der Olympischen Spiele

Rio de Janeiro - Um 23.26 Uhr hat Michel Temer seinen großen Auftritt. Er soll laut Programm nur 40 Sekunden dauern. Brasiliens Interimspräsident muss sagen: "Ich erkläre die Spiele von Rio de Janeiro zur Feier der XXXI. Olympiade für eröffnet".
IOC-Präsident Thomas Bach.
IOC-Präsident Thomas Bach.

Um 23.26 Uhr hat Michel Temer seinen großen Auftritt. Er soll laut Programm nur 40 Sekunden dauern. Brasiliens Interimspräsident muss sagen: "Ich erkläre die Spiele von Rio de Janeiro zur Feier der XXXI. Olympiade für eröffnet".

Aber für immer wird mit ihm nun verbunden sein, dass Temer es wohl gesagt hat, aber seine Worte in einem ohrenbetäubenden Pfeifkonzert im Maracanã-Stadion untergegangen sind. An den TV-Bildschirmen mit mehreren Milliarden Zuschauern ist das Ausmaß der Blamage gar nicht richtig wahrzunehmen, weil offensichtlich massiv die Pfiffe heruntergeregelt worden sind.

Schon zu Beginn der Eröffnungsfeier war er - anders als im Programm angekündigt - nicht begrüßt worden. Sondern nur IOC-Präsident Thomas Bach.

Protest gegen die Olympischen Spiele in Rio am Tag der Eröffnung.
Protest gegen die Olympischen Spiele in Rio am Tag der Eröffnung.

Und als Bach seine Ansprache hält, begrüßt auch er Temer nicht. Beides ein Affront. Das Debakel nimmt seinen Lauf. Nach einer bis dahin stimmungsvollen, sehr brasilianischen Party ein scharfer Kontrast. Denn es gärt im Land, die Amtsenthebung der bisher nur suspendierten Präsidentin Dilma Rousseff soll nach Temers Willen nach Olympia zügig vollzogen werden, damit er Anfang September als "richtiger" Präsident amtieren kann. Warum dieser Hass?

Rousseffs Vizepräsident von der Partei der demokratischen Bewegung (PMDB) hatte sich mit Oppositionsparteien verbündet, um die notwendigen Mehrheiten für ihre Amtsenthebung zu organisieren - sie war im Mai suspendiert worden. Nur 14 Prozent sind mit seiner Amtsführung zufrieden, bei Neuwahlen hätte er keine Chance.

Viele nennnen ihn "Putschist", wenngleich auch Rousseff zuletzt sehr unbeliebt war, aber immerhin rechtmäßig gewählt. Sie bezeichnet ihn als "Verräter und Usurpator".

Brasiliens Interimspräsident Michel Temer.
Brasiliens Interimspräsident Michel Temer.

Statt der erhofften 100 sind nur 37 Staats- und Regierungschefs im Stadion, aus Südamerika nur Argentiniens Präsident Mauricio Macri und Paraguays Regierungschef Horacio Cartes. Auch das peinlich, nicht ausgeschlossen, dass es während der Spiele zu Protesten kommt, die Temer gelten, aber die Spiele treffen.

Danach tritt fast in den Hintergrund, dass der Marathonläufer Vanderlei de Lima kurz vor Mitternacht das Olympische Feuer entzündet, eine bewusst kleine Flamme, um symbolisch gegen eine globale Energieverschwendung zu protestieren. Fußball-Legende Pelé hatte mit Verweis auf Gesundheitsprobleme abgesagt. Irgendwie steht Rio 2016 bisher unter keinem guten Stern.

Nach all den Widrigkeiten im Vorfeld, dem Draufhauen auf Rio, ist der Chef des Organisationskomitee, Carlos Nuzman, sichtlich bewegt.

"Der beste Platz ist jetzt hier", sagt er, riesiger Jubel. "Wir empfangen die Welt mit offenen Armen. Wir haben nie aufgegeben." Seine anrührende, voller Inbrunst vorgetragene Rede wird immer wieder von Beifall unterbrochen und bejubelt.

Zuschauer bei der Eröffnungsfeier im Maracana-Stadion.
Zuschauer bei der Eröffnungsfeier im Maracana-Stadion.

Der Chef des Nationalen Olympischen Komitees trifft offensichtlich den Ton, macht Mut, macht sie stolz, sagt Worte, die seine verunsicherten Landsleute hören wollten, anders als Temer. Da verzeiht man dem erregten Nuzman auch den kleinen an den IOC-Präsidenten gerichteten Versprecher. Bach habe immer an den Sex von Rio geglaubt, sagte er - und wollte eigentlich im englischen "Sucess" (Erfolg) sagen.

Mit der Feier gelingt, mit wenig Budget, viel zu machen - Berichten zufolge stand nur die Hälfte der 42 Millionen Dollar zur Verfügung, die die Eröffnung in London gekostet hatte.

Unter der künstlerischen Leitung des Regisseurs des Favela-Dramas "City of God", Fernando Meirelles, wird all die Vielfalt Brasiliens in Szene gesetzt. Die Eröffnung 2012 in London mit britischem Humor, einfliegendem James Bond und Sonderrolle für die Queen lässt sich nicht übertreffen. Aber mit Leichtigkeit wird gezeigt, was Brasilien, dieses faszierende Land wirklich ausmacht.

Von Anfang an wippen die Gäste im Takt, manche tanzen, fast alle summen die Gassenhauer der populären brasilianischen Musik: Samba, Bossa, deren Einflüsse in der modernen Popmusik weiterleben. Ein verzücktes, wenn auch nicht voll besetztes Stadion, das gefangen ist von diesen Melodien und Rhythmen, die die Welt erobert haben.

Die Stimmung im Stadion war gespalten.
Die Stimmung im Stadion war gespalten.

Ein großes Land mit großen Problemen, aber großen Traditionen und Errungenschaften, auf das es auch in der Krise bauen kann. Die Bühne, auf der die Olympia-Fahne gehisst wird, eine Hommage an die Kurvenarchitektur des Erbauers von Brasilia, Oscar Niemeyer. Die künstlerische Kraft - und natürlich die Schönheit.

Das bekannteste Model Gisele Bündchen darf nicht fehlen und schlägt die Brücke der Generationen zur Musik, die alle verbindet. Die 36-Jährige stolziert ganz allein durch das Maracanã, zu den Klängen des Bossa-Nova-Kassikers "The Girl from Ipanema", in einem Glitzerkleid, an dem die Designerin Alexandre Herchcovtich vier Monate lang gearbeitet hat.

Das Mädchen von Ipanema ist der Rio-Song schlechthin. Komponiert von Tom Jobim (als Dank trägt Rios Flughafen seinen Namen - wo gibt es das schon auf der Welt?) und einem Freund, als Hommage an die Strandschönheit Helô, die oft an ihrer Stammkneipe vorbeilief.

Helô ist heute über 70, sie trug in Rio auch kurz das Feuer. Am Ende sieht es so aus, also nehme Bündchen bei ihrem Gang durchs Stadion genau den Laufweg wie André Schürrle 2014 im WM-Finale gegen Argentinien, als er in der 113. Minute auf Mario Götze flankte.

Viele Sicherheitskräfte waren bei der Eröffnungsfeier im Einsatz.
Viele Sicherheitskräfte waren bei der Eröffnungsfeier im Einsatz.

Brasilien, dessen Name sich vom Brasilholz ableitet, setzt ganz auf Grün, die Natur, Vielfalt, nirgendwo so sichtbar wie im Amazonasgebiet. Wie Adern durchzieht ein grünes Lichtermeer zu Beginn die Arena, es wird an das unberührte Land erinnert, Schiffe tauchen auf, erinnern an die Ankunft der Portugiesen, die Sklaven aus Westafrika holten. Mit Videotechnik wird das Entstehen der Megastädte dargestellt. Die Favelas bekommen eine musikalische und tänzerische Hommage. Und natürlich haben die Sambaschulen Rios einen stimmungsgewaltigen Auftritt.

Aber es gibt auch den Teil «Nach der Party», plötzlich wird es ruhig, Stimmen sind zu hören, "Grönland verschwindet". Es geht um die Folgen der rasanten Erderwärmung. Brasilien inszeniert sich als Kämpfer gegen den Klimawandel, Verteidiger der Vielfalt.

Aber auch hier steht Brasilien für Widersprüche. Dieses Jahr sind schon 33 Indigenas ermordet worden im Kampf gegen weitere Regenwaldabholzung und Vertreibung. Und wer in Rios Gewässern unterwegs ist, empfindet das Thema Umweltschutz sehr fern. Das fängt schon mit der Tütenschwemme in jedem Supermarkt an.

Besucher beim Public Viewing in Rio.
Besucher beim Public Viewing in Rio.

Doch die Hoffnung ist, dass diese Spiele vielleicht Veränderungen anstoßen - so fließen in die Guanabara-Bucht, wo bei Olympia gesegelt wird, weniger ungeklärte Abwässer hinein. Bei der Show spielt die Rettung des Planeten die zentrale Rolle. Vor jedem einmarschierenden Land fährt ein buntes, mit Blumen verziertes Fahrrad, das das Land ankündigt, ein kleines Kind trägt eine grüne Pflanze. Jeder Sportler bekommt einen Samen, damit sollen 11 000 Bäume in einem Park im Stadtteil Deodoro in der Nähe des Reitstadions gepflanzt werden.

Riesigen Jubel gibt es am Ende des 1:50 Stunden langen Einlaufs, als erst das kleine Flüchtlingsteam unter der Olympischen Flagge das Stadion betritt - auch so ein olympisches Zeichen in dieser zunehmend verrückten Welt - und dann die 465 Sportler Brasiliens. Sie laufen zu den Klängen des Sambaklassikers von 1939, Aquarela do Brasil, ein: Als die Musik vom Band verstummt, singen die Menschen minutenlang weiter: Ein Gänsehaut-Moment.

Jetzt hat man zum ersten Mal das Gefühl, vielleicht kommt doch noch Olympia-Stimmung auf. Sicher ist das nicht, denn wie schon der Olympiamacher und Bürgermeister Eduardo Paes vor Wochen sagte:

"Mit dieser ganzen ökonomischen und politischen Krise, mit all diesen Skandalen, ist es nicht der beste Moment, um im Fokus der Welt zu stehen." Vielleicht belehren ihn die Olympioniken eines Besseren.

Der Moment, als das olympische Feuer angezündet wurde.
Der Moment, als das olympische Feuer angezündet wurde.

Fotos: dpa, imago

Mega-Party in Chemnitz! In diesem Moment schreibt Florian Silbereisen Tv-Geschichte

10.147

Naddel und ihr neuer Flirt: Schon jetzt Zoff wegen Alkohol?

4.787

19-Jähriger stirbt bei Absturz mit Segelflugzeug

2.861

Terrorexperte: "In Deutschland wird viel Schlimmes passieren!"

25.036

Robbie bringt Erasure als Vorband mit nach Dresden

23.285
Anzeige

Knack-Po auf Reisen: Wer sendet hier sexy Urlaubs-Grüße?

3.606

Achtung ansteckend! Diesen vermissten Mann solltet Ihr nicht ansprechen

24.773

Die Beste, je getestete Zahnzusatz-Versicherung Deutschlands

13.644
Anzeige

19-Jähriger will den Bus noch erwischen und wird von Auto erfasst

2.718

Nanu? Wer zeigt uns denn hier sein Hinterteil?

3.874

Deutsches Start-up wird zum Konkurrenten für Amazon

4.362

Hol Dir jetzt 30€ für Dich und Deinen verein

9.723
Anzeige

Abschiebe-Flug nach Afghanistan kurzfristig abgesagt!

2.190

Bahati Venus verrät pikante Details: So wenig lief mit "Mörtel" im Bett

5.545

HIER GIBTS DIE NEUE SERIE MIT MATTHIAS SCHWEIGHÖFER KOSTENFREI ZU SEHEN

12.453
Anzeige

Junger Familienvater stirbt, weil er seinem Bruder helfen wollte

4.935

Explosion tötet acht Kumpel in Kohlemine

819

Hier gibts den STARWARS BB-8 Droiden für zuhause!

14.868
Anzeige

Sekretärin entjungfert Schüler, während seine Mutter im Nebenzimmer ist

8.686

Schädelprellung! Betrunkener Thüringer schlägt Bundespolizisten nieder

3.052

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

28.630
Anzeige

Gewöhnt Euch nicht an die Sonne: Neues Tief bringt wieder Regen und Gewitter!

11.922

Endlich! Jetzt steht fest, wann das GZSZ-Drama ein Ende findet

49.145

News-Junkies holen sich diese neue Funktion

6.367
Anzeige

Abholfrist endet bald! Wem gehört dieser riesige Lottogewinn?

6.722

Zimmermädchen packt aus: Dieses Verhalten von Hotelgästen nervt!

6.582

Du suchst was neues für Dein Auto? Dann schau mal hier!

45.479
Anzeige

Gefahr für die Gesundheit! Streifen-Shirts machen krank

4.352

Diese 7 Snacks solltet ihr unbedingt vor dem Sex essen!

4.010

Ratet mal, welchen Preis dieser Hund gewonnen hat

1.381

Kerstin Ott voller Vorfreude! Noch in diesem Sommer ist es soweit

6.203

Potenzielles Mordwerkzeug! Dieses neue Spielzeug kann lebensgefährlich werden

5.226

Gerry Weber Open: Roger Federer zum elften Mal im Finale

1.435

Zehn Jugendliche greifen Flüchtlinge bei Fußballspiel an

6.807

24 Stunden Polizei: Das sind die lustigsten Einsatz-Tweets

4.335

Familie äußert unglaubliche Vermutung: Lebt das Opfer des Bali-Häftlings noch?

3.582

Diese Lehrerin drehte Pornos. So reagierte jetzt ihre christliche Grundschule

6.838

Hurricane Festival geht unter! Zeltplätze stehen komplett unter Wasser

24.919

Ausgerechnet für dieses Land macht Poldi Werbung

2.045

So viele Zuschauer wie noch nie: Gerry Weber Open 2017 knacken Rekord!

446

Vater fährt Tausende Kilometer, um das Herz seiner toten Tochter schlagen zu hören

7.887

Schalck-Golodkowskis Erbe kommt unter den Hammer

1.464

Freunde entsetzt: Mitschüler soll nach Afghanistan abgeschoben werden

1.430

Opfer von Londoner Hochhausbrand werden aus Hotel geschmissen

5.276

Wo ist Papa? Ein Mann wollte nur kurz einkaufen und kam nie zurück!

8.018

Frau durfte nicht zum Pool, weil sie das hier anhatte

14.435

Massenschlägerei: Als die Polizei kam, fand sie nur noch die Opfer

5.362

Autofahrer zwei Mal in 24 Stunden im Vollsuff erwischt

2.882

Alles aus mit Heidi? Vito Schnabel beim Fremdknutschen erwischt

13.029

Fußball-Hooligans verletzen Polizisten in Magdeburg schwer

6.491

Valentina Pahde: Jetzt spricht sie über ihren Beziehungsstatus

1.968

Zu dumm? Erdogan traut türkischen Schülern die Evolutionstheorie nicht mehr zu!

1.970

Wer tut ihr das an? Grab von totem Ehemann wird immer wieder zerstört

3.884

Sniper tötet IS-Kämpfer aus über 3,5 Kilometer Entfernung

14.531

Es wird ernst! Bald muss Henssler mehr tun als Kochen

1.198