Hier singt Popstar Michael Schulte angetrunken im ZDF-Fernsehgarten

Leipzig - Der große Durchbruch gelang Michael Schulte 2018, als der Singer-Songwriter beim Eurovision Song Contest (ESC) mit der gefühlvollen Ballade "You Let Me Walk Alone" an seinen verstorbenen Vater Vierter wurde. Seitdem häuften sich die Auftritte. Am Freitag war der 29-Jährige Talkgast im MDR-Riverboat und hat aus seinem Leben erzählt.

Michael Schulte (29) wurde Vierter für Deutschland beim Eurovision Song Contest 2018.
Michael Schulte (29) wurde Vierter für Deutschland beim Eurovision Song Contest 2018.  © dpa/Carmen Jaspersen

Erstmals auf den TV-Bildschirmen flimmerte der rothaarige Lockenkopf 2012, als er in der Castingshow "The Voice of Germany" den dritten Platz erreichte. Im selben Jahr erschien sein erstes Album "Wide Awake".

Beim ESC wurde er in Portugal beim Sieg der Israelin Netta ("Toy") starker Vierter. Schulte schrieb "You Let Me Walk Alone" für seinen toten Vater.

"Mein Papa war so ein ruhiger See-Bär, Kapitän zur See. Ich war immer sehr stolz auf ihn", sagte der Sänger, der 2018 erstmals Vater wurde. "Und na klar ist es schade, dass ich ihm meinen Sohn nicht vorstellen kann. Was mir so fehlt, ist, einmal mit meinem Vater an der Bar stehen und über Gott und die Welt und über Frauen reden."

Sein langjähriger Kumpel Max Giesinger, ebenfalls erfolgreicher Sänger ("80 Millionen"), organisierte Michael Schultes Junggesellenabschied in Hamburg. Er war gerade mit seiner Verlobten Essen, als die Jungs auftauchten.

"Es war ein relativ klassischer Abschied, mit Hafenrundfahrt, mit Laser-Tech-Event, Reeperbahn und Bauchladen mit Schnäpsen, die ich verkaufen sollte, aber selber getrunken habe." Sein Problem sei der Auftritt im ZDF-Fernsehgarten am nächsten Tag gewesen, bei dem er unbedingt live singen wollte. "Ich hatte dort vorher extra angerufen und das so durchgegeben. Dementsprechend musste ich direkt von der Reeperbahn um sechs Uhr morgens in den Flieger und dann direkt leicht angetrunken zum ZDF-Fernsehgarten dort meinen Auftritt absolvieren."

Mit Max Giesinger lebte er fünf Jahre in verschiedenen WG's. "Wir sind beste Freunde und haben gedacht, jetzt ziehen wir mal nach Mannheim, jetzt ziehen wir mal nach Hamburg."

Sohn Luis "schläft leider immer noch relativ schlecht"

Nach dem ESC folgten Hochzeit und die Geburt seines ersten Kindes.
Nach dem ESC folgten Hochzeit und die Geburt seines ersten Kindes.  © dpa/Britta Pedersen

Im Herbst 2018 ist Michael Schulte zum ersten Mal Vater geworden.

Er sei "auf jeden Fall müde, der schläft leider immer noch relativ schlecht." Der Tag der Geburt des kleine Luis sei dennoch "der schönste Tag meines Lebens".

Das letzte Jahr beschreibt der 29-Jährige als "ganz schön verrückt, aber verrückt schön. Meine Wünsche waren: ein Song im Radio und eine kleine Familie. Dass es so schnell und so auf einmal passiert, ist wunderschön. Weil es ja auch zwei Welten sind, die jetzt nicht sofort so zusammen passen."

Das viele Reisen, das späte Nachhausekommen, das dann versehentliche Wecken seines Sohnes: "intensiv", sagt Schulte, "aber auch wunderschön, das darf man nie vergessen".

Die letzte Riverboat-Folge könnt Ihr Euch >>>hier in der Mediathek nochmals anschauen.

Michael Schultes Live-Auftritt im ZDF-Fernsehgarten am 20. Mai 2018

Mehr zum Thema Talkshows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0