Das gab's noch nie: Riverboat-Moderatoren lassen tief blicken

Leipzig - So tief lassen Kim Fisher (50) und Jörg Kachelmann (61) in ihrer Funktion als Moderations-Duo beim MDR-Riverboat sonst eigentlich nicht blicken. Seit einiger Zeit gibt’s als Teaser zur Show vorab immer ein kleines Video, in dem beide einige Gäste ankündigen. Diesmal allerdings erfahren die Zuschauer auch gleich noch, wie es Backstage bei dem beliebten MDR-Format zugeht.

Kim Fisher und Jörg Kachelmann gewähren einen Blick hinter die Kulissen von Riverboat.
Kim Fisher und Jörg Kachelmann gewähren einen Blick hinter die Kulissen von Riverboat.  © Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa

Denn: Während Fisher und Kachelmann dabei sind zu erzählen, welche Stars heute Abend in der Sendung zu Gast sind, stehen die beiden hinter der Bühne am Buffet. Aber nicht etwa zum Essen! Da wird mal eben noch an Frau Fisher rumgenäht! Zwei Damen fummeln mit Nadel und Faden am Outfit der Moderatorin und Fisher fragt ihren Kollegen: "Haben sie dich auch schon festgenäht?“

Der antwortet gelassen mit "Ja“. Und während Kachelmann noch seine Zettel sortiert, erzählt Kim Fisher schon mal, dass die Schrift auf ihren Moderationskarten so klein ist, dass sie dafür eine Brille braucht. "Kennen Sie sicher“, meint sie.

"Peter Maffay wird bei uns sein. Da freue ich mich sehr. Wir alle wissen, dass er in Rumänien geboren wurde. Was ich nicht wusste, dass er erstmal eigentlich an die Geige sollte. Seine Mutter wünschte sich, dass er Geige lernt. Gott sei Dank konnte er sie mit der Gitarre dann umstimmen. Und was er heute ist, das wissen wir alle: Er ist ein glücklicher, zufriedener, großartiger Herzensmensch. Ein sehr erfolgreicher Musiker und er ist gerade erst 70 geworden. Ich glaube auch, den richtig wahren Rock’n’Roll, den erlebt er zu Hause mit seiner wunderbaren, kleinen Tochter Anouk.“

Musikalisch wird’s diesmal übrigens nicht nur mit Maffay, sondern auch mit Sängerin und Schauspielerin Anna Loos (48). "Sie hat schon mit jungen Jahren gewusst, dass sie Künstlerin werden möchte, wurde dann die Leadsängerin von Silly und ist inzwischen solo unterwegs“, sagt Kachelmann. Seine Kollegin Fisher ergänzt: "Das ist eine Frau, der man sehr gerne zuschaut, wenn sie auftritt. Sie lebt die Musik und sie schreibt das ja auch echt alles selber.“

Um den Umweltschutz geht’s dann bei Schauspieler Hannes Jaenicke (59). "Dem hängt man an den Lippen“, findet Kim Fisher. "Alles, was er sagt, hat wirklich Hirn, Herz und Verstand. Er ist nicht nur ein erfolgreicher Schauspieler, sondern auch ein Autor. Er engagiert sich, ist ein Mann, der den Mund aufmacht und uns auch mahnt, mehr auf die Umwelt zu achten.“

Jaenicke veröffentlichte gerade sein Buch „Aufschrei der Meere“. Darin nennt er Plastik "die Pest des 21. Jahrhunderts“.

Weitere Gäste der Sendung am Freitagabend sind: Journalistin und Buch-Autorin Jana Hensel, Schauspielerin Uta Schorn, Schauspieler Milan Peschel, Autor Erwin Berner und Comedian Bastian Bielendorfer. "

Riverboat", heute Abend ab 22 Uhr im MDR.

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0