"Riverboat": Jörg Kachelmann "sitzt" Kim Fisher im Licht

Leipzig - Kollegen kann man sich eben meist nicht aussuchen… Wobei Kim Fisher (50) und Jörg Kachelmann (61) als Team eigentlich ganz gut funktionieren. Doch jetzt leistete sich Letzterer schon wieder einen Fauxpas! Erst ließ er seine Kollegin partout nicht ausreden (TAG24 berichtete) und jetzt stellt er sie einfach in den Schatten! Dennoch nimmt er Kim Fisher vor den Zuschauern in Schutz!

Ein "frischgepflügtes Spargelfeld": Moderatorin Kim Fisher muss sich einiges von den Zuschauern anhören.
Ein "frischgepflügtes Spargelfeld": Moderatorin Kim Fisher muss sich einiges von den Zuschauern anhören.  © Screenshot Facebook/Riverboat

Wie immer gibt's zur Sendung ein witziges Ankündigungsvideo der beiden Moderatoren. "Er ist im Februar 99 Jahre alt geworden und hat 2018 versprochen: 'Ich komme jetzt jedes Jahr", so Kachelmann.

Die Rede ist von Schauspieler Herbert Köfer. "Und er hält dieses Versprechen und ist mit seiner Gattin bei uns. Er hat ein Buch geschrieben: '99 und kein bisschen leise'. Wir freuen uns sehr, dass die beiden kommen."

Kaum hat Kachelmann seinen Satz beendet, ermahnt Frau Fisher ihren Kollegen. "Du, wenn du dich immer so nach vorne beugst, dann bin ich immer im Schatten!" Unerhört! "Mach' nochmal!", fordert sie ihn auf.

"Sehen Sie, man sieht automatisch gleich viel blöder aus, da beschweren Sie sich auch manchmal liebe Zuschauerinnen und Zuschauer. Es schrieb sogar mal einer, wenn ich immer meine Stirn so hochzöge, dann sehe das aus, wie ein frisch gepflügtes Spargelfeld.

Ich bin halt nun mal ein mimischer Mensch, Leute!", findet Kim Fisher.

"Das sieht alles gut aus!": Jörg Kachelmann nimmt Kim Fisher in Schutz

Sängerin Maite Kelly ist am Freitag auch mit von der Partie.
Sängerin Maite Kelly ist am Freitag auch mit von der Partie.  © PR / Edith Held

Jörg Kachelmann verteidigt sie: "Das sieht alles gut aus! Lass’ dir nichts einreden von diesen Zuschauern, die nur neidisch sind, dass sie nicht so aussehen wie du."

Außerdem in der Show Freitagabend dabei ist Sängerin Ute Freudenberg (64). "Welch Freude, dass sie kommt", sagt Fisher. "Mit ihrer 'Jugendliebe' haben wir ja nur ein Thema. Diese Freu weiß einfach auch über ein Leben zu berichten, was ein ganz normales Leben ist."

Mit Höhen und Tiefen eben. "Und sie liebt dieses Leben und macht vielen anderen viel Freude. Sie sagt jetzt: 'Ich weiß, wie Leben geht.' Und sie wird singen." Es wird also wieder musikalisch im Riverboat.

Während die Fisher sich so angeregt mit Kachelmann über die heutigen Studiogäste unterhält, merkt er, dass er ihr schon wieder im Licht sitzt! "Ich geh’ ja schon wieder zurück!"

Kim Fisher nimmt sich und ihn dann ein bisschen aufs Korn: "Ich brauch' Licht, ich muss nur gut aussehen. Für den Kopf bist du da", lacht Kim Fisher.

"So ein Quatsch!", meint Kachelmann. "Du bist auch klug!"

Ebenfalls in der Show dabei sind: Sängerin Maite Kelly (40), Ex-Fußballer Hans-Jürgen "Dixie" Dörner (69), Prinz Frederic von Anhalt (76), Schauspielerin Tanja Wedhorn (48) und Marko Krogmann vom DDR-Museum Aschersleben.

Harmonie pur? Ein paar Sticheleien müssen bei Kim Fisher und Jörg Kachelmann immer sein.
Harmonie pur? Ein paar Sticheleien müssen bei Kim Fisher und Jörg Kachelmann immer sein.  © Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0