War jemand sauer auf den RMV? Fahrkartenautomat gestohlen und angezündet

Gießen - In der Gemeinde Hungen im Landkreis Gießen haben Unbekannte einen Fahrkartenautomat des Rhein-Main-Verkehrsverbundes nicht nur gestohlen, sondern auch noch im Flammen gesetzt. Wer kommt auf so eine Idee?

Das Foto zeigt den gestohlenen und übel zurichteten Fahrkartenautomat des RMV.
Das Foto zeigt den gestohlenen und übel zurichteten Fahrkartenautomat des RMV.  © Bundespolizeiinspektion Kassel

Der Automat wurde am Bahnhof des Hungener Stadtteils Trais-Horloff gestohlen (Bahnstrecke Gießen–Gelnhausen), wie die Bundespolizei am Dienstag mitteilte.

Der oder die Täter machten sich einige Mühe mit dem sperrigen Diebesgut. Sie transportierten den Fahrkartenautomat rund 40 Kilometer in südliche Richtung, wie die Polizei weiter erläuterte.

Auf einem Feldweg zwischen Bruchköbel und Erlensee entsorgten sie den Automat, der entweder dort oder zuvor gewaltsam geöffnet wurde.

"Ob die Unbekannten Beute gemacht haben, steht noch nicht fest", sagte ein Polizeisprecher. Sicher ist jedoch, dass der Ticketautomat auf dem Feldweg angezündet wurde.

Ein Anwohner habe den brennenden Automat am Dienstagmorgen gegen 8 Uhr entdeckt und Polizei und Feuerwehr alarmiert.

Die zuständige Bundespolizei ermittelt, hat aber "trotz Feuer noch keine heiße Spur". Zeugen sollen sich unter der Telefonnummer 0561816160 bei den Beamten melden.

RMV-Ticketautomat gestohlen: Hintergründe noch völlig unklar

Die Hintergründe der Tat sind laut Polizei noch völlig unklar – dies lässt Spekulationen zu. Natürlich kann es durchaus sein, dass hier einfach gewöhnliche Diebe am Werk waren. Der enorme Aufwand, der rund um den gestohlenen Ticketautomat betrieben wurde, könnte aber auch für eine sogenannte "Beziehungstat" sprechen.

Wer regelmäßig mit dem RMV unterwegs ist, weiß, dass man sich über diesen Verkehrsverbund mitunter sehr aufregen kann – insbesondere wenn man es mit den S-Bahnen und Zügen der Deutschen Bahn innerhalb des Rhein-Main-Verkehrsverbundes zu tun hat.

Eventuell waren der oder die Täter also auch ganz einfach wütend auf den RMV und haben ihrem Ärger auf kriminelle Art und Weise Luft gemacht.

Titelfoto: Bundespolizeiinspektion Kassel

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0