Alkohol-Beichte! Ist Superstar Robbie Williams etwa rückfällig geworden?

Las Vegas - Neben seinen zahlreichen Mega-Hits als Solo-Artist und als Teil der Band Take That ist Robbie Williams (45) jedoch auch für die ein oder andere seiner Eskapaden und seiner Alkohol- und Drogensucht in die Schlagzeilen geraten. Nun verrät seine Frau Ayda, dass es wohl zu einem Zwischenfall ihres seit Jahren trockenen Ehemanns gekommen sei.

Robbie Williams und seine Frau Ayda Field 2017 in München.
Robbie Williams und seine Frau Ayda Field 2017 in München.  © Tobias Hase/dpa

Er gilt als einer der größten Entertainer Europas. Zahlreiche Gold- und Platinauszeichnungen für Songs wie "Supreme" (2000), "Eternity" (2001) oder "Feel" (2002) machten ihn zu einem der gefragtesten Künstler der letzten 25 Jahre.

Dabei war wohl auch sein "Bad-Boy-Image" ein gewisser Faktor. Partys, Alkohol und Frauen - eben ein echtes Rockstarleben.

Doch wie es eben so ist, kann ein solcher Lebenswandel nicht lange gut gehen. So waren seine erfolgreichen Jahre auch von einigen Entziehungskuren und Rückfällen geplagt. Letztmalig zog es ihn im Februar 2007 in eine Klinik, um von verschreibungspflichtigen Medikamenten loszukommen.

Seither ist der inzwischen 45-Jährige nach eigener Aussage clean, hat seine eigene Mitte gefunden und auch eine Familie. Mit der türkisch-US-amerikanischen Schauspielerin Ayda Field ist er seit 2006 liiert, 2010 heirateten beide sogar. Die heute 40-Jährige hat mit Robbie drei Kinder. Letzteres ließen die beiden von einer Leihmutter austragen.

Also alles paletti im Hause Williams/Field? Nicht ganz. Ein Suchtkranker hat jeden Tag aufs Neue mit seinen Dämonen zu kämpfen und Gefahren lauern letztlich überall. Und wie Ayda nun in ihrem Podcast "Zu Hause bei den Williams" verraten hat, gab es erst kürzlich einen Zwischenfall, für den Robbie jedoch eigentlich nicht wirklich etwas konnte.

Ehefrau Ayda mit der Angst vor einem Rückfall

Auf der Bühne zu Hause: Robbie Williams (45).
Auf der Bühne zu Hause: Robbie Williams (45).  © Eduardo Verdugo/AP/dpa

Bei einer Show in Las Vegas hielt ein Fan dem Sänger eine Dose entgegen. Anschließend passierte das, wovor sich insbesondere Ayda seit Jahren fürchtet. "Da war ein Kerl, den ich angesungen habe und der hatte eine Dose in der Hand. Es sah aus wie ein Softdrink", so Robbie. "Dann hab ich einen Schluck genommen und gemerkt, dass es Bier war".

Der dreifache Familienvater nahm seit Jahren der Abstinenz wieder einen Schluck Alkohol zu sich. Darüber, dass das eine gefährliche Kettenreaktion auslösen kann, sind sich beide bewusst.

Und gerade auch Ayda war davon schockiert. "Ich habe eine Krise bekommen, als ich das gesehen habe. Ich dachte mir nur 'Oh mein Gott, wird das einen Rückfall zur Folge haben?!'".

Glücklicherweise kam es nicht dazu, wofür beide mehr als dankbar sind. Robbie und Ayda sind jedoch nach wie vor enttäuscht von dem Fan, der ihn so überlistete.

Da bewahrheitet sich der Spruch, den man aus Kindestagen nur zu gut kennt: Nimm' nichts von fremden Leuten an! Ein Ratschlag, den Robbie sich mit Sicherheit in Zukunft wieder etwas mehr zu Herzen nehmen wird.

Robbie Williams und seine Bandkollegen von Take That.
Robbie Williams und seine Bandkollegen von Take That.  © Ian West/PA Wire/dpa

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0