Robert allein bei der Formel 1: Ist Carmen Geiss jetzt sauer?

Köln/Monaco - Am Wochenende gastiert die Formel 1 in Monaco zum kultigsten Rennen der Saison. Kein Wunder also, dass Motorsport-Fan Robert Geiss (55) die meiste Zeit unterwegs ist. Aber was macht Carmen Geiss (54)?

Robert und Carmen Geiss können auch mal ganz entspannt eine Wochenende getrennt voneinander verbringen.
Robert und Carmen Geiss können auch mal ganz entspannt eine Wochenende getrennt voneinander verbringen.  © DPA

Schon seit ein paar Tagen sieht man in seinen Instagram-Postings, wie Robert mit seinen Jungs in Monaco abhängt und sich ordentlich locker macht. Von Carmen keine Spur. Schon fragen die ersten Fans, wo denn eigentlich Roberts Liebste steckt.

Am Sonntag kommt dann das Posting von Carmen. Und die ist überhaupt kein bisschen sauer, dass ihr Mann das Wochenende ohne sie verbringt - ganz im Gegenteil!

"Das muss auch mal sein: Einfach mal einen Pflegetag sich gönnen", schreibt sie zu einem Video. In dem sieht man sie total entspannt mit Beauty Maske.

"Ja, Ihr Lieben, so sieht ein Formel-1-Sonntag bei mir aus", sagt Carmen im Clip.

"Ich hab' mir mal selbst die Haare gewaschen, hab' 'ne Maske auf dem Gesicht, Die Familie ist raus, die guckt Formel 1, und ich kann endlich mal relaxen."

Alles in Ordnung im Hause Geiss

Also alles okay im Hause Geiss. Von ihren weiblichen Fans erntet Carmen dann auch jede Menge Zustimmung, während die männlichen wahrscheinlich vor der Glotze hängen und Formel 1 schauen.

Und siehe da: Carmen Geiss ist nicht die einzige, die einen Formel-1-Sonntag auf diese Weise nutzt. Gleich mehrere ihrer Anhängerinnen machen das nämlich genauso.

"Danke, Carmen! Genauso sehe ich auch aus. F1-Sonntage sind meine Pflege-Sonntage", heißt es da unter anderem in den Kommentaren.

Mehr zum Thema Die Geissens:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0