Provokation in Abu Dhabi: Robert Geiss nennt islamischen Gebetsruf "Live-Musik"

Köln / Abu Dhabi - Millionär und TV-Promi Robert Geiss ist ständig auf der Suche nach neuen Immobilien für seinen Besitz. Vor der achtgrößten Moschee der Welt in Abu Dhabi sorgt seine Suche allerdings für eine Provokation.

Der Innenhof der Moschee, die Robert Geiss in seinem Video bei Instagram erwähnt.
Der Innenhof der Moschee, die Robert Geiss in seinem Video bei Instagram erwähnt.

"Seit vier Jahren reise ich inzwischen durch Dubai und suche eine Immobilie" sagt Robert Geiss in einem am Montagabend veröffentlichen Instagram-Video.

Und weiter: "Heute habe ich sie gefunden. Wo? In Abu Dhabi. Und sogar mit Live-Musik", beendet er seinen kurzen Instagram-Aufsager.

Die Kamera dreht sich und zeigt die imposante Scheich-Zayid-Moschee. Dazu ertönen die islamischen Gebetsrufe aus der achtgrößten Mosche der Welt.

Zur Erklärung: Die Gebetsrufe ertönen in islamischen Ländern fünf mal am Tag aus den Moscheen und erinnern Gläubige an die Gebetszeiten, so wie Kirchenglocken bei Christen vor einem Gottesdienst.

Für Gläubige sind sie also ein wichtiges Ritual, für Robert Geiss nur "Live-Musik". Ob er das beim Glockengeläut des Kölner Doms auch sagen würde?

Robert Geiss lässt seinen Auftritt vor der Moschee in Abu Dhabi nahezu unkommentiert. Er schreibt lediglich "Das ist doch mal ein Bauwerk, oder?"

Dabei sind bei Instagram bereits etliche Kommentare aufgelaufen. "Ich finde es inakzeptabel was du da sagst. Diese Religion solltest du genau so respektieren wie alle anderen Religionen", meint beispielsweise ein Leser unter seinem Instagram-Beitrag.

Ein anderer meint: "Das ist kein Gejaule oder Musik, sondern Gebetsruf. Ich finde es nicht in Ordnung, wie Ihr über andere Religionen spricht bzw. euch lustig darüber macht. Das ist meine Meinung dazu. Bitte mehr Respekt."

Vielleicht meint Robert Geiss seine Botschaft auch nur mit einem Augenzwinkern... Die Moschee jedenfalls ist ein enorm großes und prächtiges Gebäude, wie Robert auch erkannt hat.

Führung für Robert Geiss in der Moschee?

So bietet die 2007 fertiggestellte Scheich-Zayid-Moschee Platz für bis zu 40.000 Gläubige. Ihre Minarette sind 107 Meter hoch. In den Kuppeln hängen riesige Kronleuchter. Bei dem weißen Gestein handelt es sich um feinen Marmor aus verschiedenen Ländern.

Und Führungen gibt's in der Moschee auch. Vielleicht schaut Robert Geiss mal rein und weiß dann auch, dass es sich bei der "Live-Musik" um Gebetsrufe handelt.

Die Scheich-Zayid-Moschee von Innen.
Die Scheich-Zayid-Moschee von Innen.  © DPA

Mehr zum Thema Die Geissens:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0