Überraschendes Ergebnis: Hofer verliert Präsidentschaftswahl

TOP

Bielefelder versuchen, Würstchen mit Grill in Küche zu räuchern!

NEU

Müssen deutsche Männer bald auf nackte Playmates verzichten?

NEU

Prevc siegt in Klingenthal: DSV-Adler enttäuschen

NEU

Diese Dresdnerin ist ins Weihnachtsland ausgewandert

NEU
3.254

Robotron-Abriss: Investor rettet DDR-Baukunst

Fans der DDR-Baukunst können aufatmen: Die knapp 900 Aluminium-Tafeln am einstigen Robotron-Rechenzentrum an der Lingnerallee bleiben erhalten - wandern aber an einen ungewöhnlichen Ort!

Von Dirk Hein

Letzte Woche wurden die Metallelemente am einstigen Robotron-Rechenzentrum 
abmontiert.
Letzte Woche wurden die Metallelemente am einstigen Robotron-Rechenzentrum abmontiert.

Dresden - Gute Nachricht für alle Fans der DDR-Baukunst: Die knapp 900 Aluminium-Tafeln am einstigen Robotron-Rechenzentrum an der Lingnerallee bleiben erhalten - wenn auch an einem ungewöhnlichen Ort!

Eigentlich laufen im Lingner-Areal gerade die Abbrucharbeiten für ein komplett neues Wohngebiet. 

Die Immovation AG baut insgesamt etwa 3.000 neue Wohnungen in dem Gebiet zwischen Bürgerwiese und Lingnerallee. 

Fast die komplette Robotron-Architektur muss dafür weichen, Teile bleiben aber erhalten.

Die einzelnen Platten wurden fachgerecht abgebaut - und sollen in einem 
Freizeitpark wieder verwendet werden.
Die einzelnen Platten wurden fachgerecht abgebaut - und sollen in einem Freizeitpark wieder verwendet werden.

Lars Bergmann, Vorstand des Immobilienentwicklers: „Die Gebäude des ehemaligen Robotron-Areals stehen nicht unter Denkmalschutz, doch wir sind für Ideen offen, die einen Erhalt von baulichen Elementen der DDR-Architektur zum Ziel haben.“

Zwei Reihen der Aluminium-Platten wurden im Auftrag des Amtes für Kultur und Denkmalschutz exemplarisch gesichert und sind für das Lapidarium der Stadt Dresden gedacht.

Die anderen Tafeln hat ein privater Investor gekauft. Und der hat nach Morgenpost-Informationen Beachtliches vor: Auf einen bereits gekauften Grundstück in Sachsen soll ein komplett neuer Familien-Freizeitpark im Stil der 70iger Jahre entstehen.

Der Privatmann, der noch nicht in die Öffentlichkeit gehen will, kauft dafür seit einiger Zeit alte DDR-Baukunst auf, die dann möglichst exakt wieder aufgebaut werden soll. Geplanter Baubeginn ist im zweiten Quartal 2017. Details hält der Käufer geheim.

Die Dresdner Kämpfer für die Ostmoderne bleiben skeptisch: „Schön, dass die ornamental gestalteten Platten gerettet werden. Schade für Dresden, dass die Stadt in der Lage ist, solche Werke am Standort zu erhalten“, sagt Matthias Hahndorf vom Netzwerk „ostmodern“.

Lars Bergmann, Vorstand der Immovation AG
Lars Bergmann, Vorstand der Immovation AG

Fotos: ostmondern.org, all4foto/ Sascha Baumann

Vorm Spiel gegen Dynamo: KSC feuert Trainer Oral

NEU

So tickt die Jugend wirklich! Das sollten Eltern über ihre Kinder wissen

NEU

Tokio Hotel machen ihren Fans ein riesen Geschenk

NEU

Unfassbar! Familien mit Kindern gaffen nach Unfall

NEU

Simone Thomalla versteckt eine Verletzung hinter ihrer Augenklappe

1.143

Polizist soll Freitaler Terror-Gruppe geholfen haben

1.824

Thor Steinar-Laden Stunden nach Eröffnung dicht gemacht

4.845

Ob Richard Lugner bei diesen Fotos die Scheidung bereut? 

2.493

Dynamofans verwüsten Zug auf dem Weg nach München

7.749

Teenager erschießt Mutter und Bruder im Schlaf

1.375

Diese Frau aus OWL ist das neue Gesicht der Bundeswehr

296

Schock für Fans von Joko & Klaas: Ihre Sendung wird eingestampft

10.281

Bürgermeisterin und zwei Journalistinnen in Restaurant getötet 

3.277

Details zum Familiendrama: So ermordete die Mutter ihre Familie

3.656

Heiß! So sieht die junge Jenny aus "Forrest Gump" heute aus

3.883

Diese Megastars kommen zu Helenes großer Weihnachtsshow

2.910

Fotograf veröffentlicht unerlaubt Nacktfotos von berühmter Schönheit

5.447

Hier zeigen die geschlagenen Schalke-Spieler, was sie von RB Leipzig halten

20.817

Hanka Rackwitz im Dschungel? Das hält ihre Familie davon

4.238

Ermordete Studentin: So fand die Polizei den 17-jährigen Afghanen

7.023

Nicht die Größe! Darauf kommt es Männern bei Frauen-Hintern wirklich an

4.724

Schock! Schicksalsschlag für Escort-Girl Saskia Atzerodt

7.175

Teurer Luxus-Mercedes knallt gegen Litfaßsäule

6.885
Update

Zu teuer! Jetzt doch keine Neuauszählung in USA

2.183

Höchste Ehre! Michelin zeichnet "Die Windmühle" aus

455

Deswegen hat Helene Fischer sieben Monate lang Pause gemacht

31.562

Neun Leichen nach Brand auf illegaler Rave-Party geborgen

2.411

Geschafft! Opa Herwig ist weiter und trifft Michael Hirte

1.931

Der Anfang vom Ende? Heute ist ein Schicksalstag für Europa 

3.278

Sachse Rico findet bei Blind-Hochzeit im TV das große Glück

9.554

Peinlich! BKA-Bewerber rasseln durch Deutschtests 

2.408

Neues Wörterbuch erklärt uns den „besorgten Bürger“

1.958

Deshalb hadert Götz Schubert mit seiner Ost-Herkunft

2.410

Hier schimpft ganz Fußball-Deutschland über einen RB-Kicker

15.570

Polnische Rassisten verprügeln ausländische Studenten

5.926

Schwalbe und Eigentor sichern RB Leipzig die Tabellenführung

5.777

Polizist droht besoffenen Fahrern mit Nickelback

2.331

Scharf! Wer tanzt denn hier oben ohne in den Advent?

4.900

Haben Özil und Ronaldo Steuern hinterzogen?

1.280

So schnitten die DSV-Adler in Klingenthal ab

1.599

Flammen-Hölle in Lagerhaus: Mindestens neun Tote 

3.347

Doppelte Rache! Er wandert wegen Porno ins Gefängnis

4.814

Grünen-Politiker wegen eines falschen Wortes bei Facebook gesperrt

3.552