Dieses Mucki-Bild von Rocco Stark spaltet seine Fans

Berlin - Wer in letzter Zeit das Instagram-Profil von Rocco Stark verfolgt hat, dem dürfte nicht entgangen sein, dass der Sohn von Schauspieler Uwe Ochsenknecht sich seit Wochen in bestechender Form zeigt. Der 32-Jährige ist zum stählernen Mucki-Mann geworden.

Rocco Stark zeigt seinen durchtrainierten Körper.
Rocco Stark zeigt seinen durchtrainierten Körper.

Das gefällt nicht jedem. Im Netz gab er mal wieder ein Fitness-Update und präsentierte seinen über 134.000 Followern seinen durchtrainierten Körper.

Die Reaktion fielen jedoch unterschiedlich aus. Während die einen seine Disziplin und harte Arbeit schätzen, finden viele ihn zu dünn. "Ich weiß ja nicht aber gesund schaut das nicht mehr aus", "Sieht sehr gut aber irgendwie nicht gesund aus! Trotzdem hot" oder "Ich finde auch das es nicht mehr gesund aussieht. Total undefiniert und null männlich. Aber muss jeder selber wissen" lauten beispielsweise die Kommentare (Rechtschreibung übernommen).

Erst Anfang des Jahres sorgte der gebürtige Münchner für Aufmerksamkeit, als er ebenfalls ein Update zu seinem Trainingsstatus gab. Derart dünn und definiert haben ihn seine Fans aber noch nie gesehen. Auch hier gab es Kritik an seinem Körper. Lange blieben die kritischen Stimmen aber nicht unter dem Bild. Die Kommentarfunktion wurde recht schnell deaktiviert.

Dass sich der Designer, der Ende Januar die Trennung seiner sieben Monate langen Ehe bekannt gab, zum Muskelmann entwickelt hat, hat einen Grund. "Meine Motivation ist einfach, dass ich ein gewisses Bild habe, wie ich gerne aussehen möchte. Das verfolge ich jetzt seit Anfang des Jahres und habe da noch mal explizit Gas gegeben", so Rocco Stark zuletzt gegenüber Promiflash.

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0