Mutter lässt ihre Tochter (†2) Mittagsschlaf machen und findet sie danach tot auf

Rochdale (England) - Macy F. (†2) sollte nur ein kleines Nickerchen machen, doch als ihre Mutter Karoline Craig zurück ins Kinderzimmer kam, war ihre Tochter tot. Die Kleine hatte sich im englischen Rochdale versehentlich selbst erdrosselt - mit einer Rollo-Schnur.

Macy F. (†2) erhängte sich selbst.
Macy F. (†2) erhängte sich selbst.  © screenshot/Just Giving

Der Vorfall ereignete sich bereits am 9. Januar, doch erst jetzt wurde die Untersuchung zu dem Fall vor Gericht abgeschlossen, berichtete am Mittwochabend die "SUN".

Karoline Craig sagte, ihre Tochter habe es genossen, aus dem Fenster ihres Schlafzimmers zu schauen. An jenem Tag verhedderte sich die Zweijährige in der Schnur ihres Rollos und beendete so auf tragische Weise ihr Leben.

Als ihre Mutter zurückkam, um nach Macy zu sehen, stellte sie fest, dass "etwas sehr Tragisches passiert war", sagte sie vor Gericht. Das kleine Mädchen wurde kurz nach 15 Uhr für tot erklärt, nachdem sie im "Royal Oldham"-Krankenhaus eingeliefert worden war, so die "SUN".

Die Expertin Lindsay Booth, die den Tod des Kindes untersuchte, schloss die Beteiligung Dritter aus und bestätigte, dass es sich um einen tragischen Unfall handelte.

Macys Mutter sagte abschließend: "Sie wird von ihrer ganzen Familie zutiefst vermisst und geliebt. Macy wird immer unser kostbarer kleiner Engel bleiben. Wir als Familie schätzen die Unterstützung der Menschen, möchten aber jetzt in Ruhe gelassen werden, um zu trauern und zu verarbeiten, was passiert ist."

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0