Endlich ist es raus! Sie ist die Frau in der DSDS-Jury Top Trek-Sportchef Steven de Jongh bewusstlos aufgefunden Top Ein Jahr nach Urteil: Gotthard-Raser hinter Gittern Neu Vermeintliche Schießerei in Köln: 19-Jähriger mit Hammer geschlagen Neu Du möchtest dem Alltag entfliehen? Diese Airline verlost Freiflüge 5.864 Anzeige
4.421

Schwere Vorwürfe: Schützte die Polizei kriminelle Rocker?

Der Landtag in Kiel hat zur Aufklärung der Rocker-Affäre bei der Polizei einen Untersuchungsausschuss eingesetzt

Die Rocker-Affäre bei der Landespolizei in Schleswig-Holstein soll parlamentarisch aufgeklärt werden. Der Untersuchungsausschuss hat seine Arbeit aufgenommen.

Kiel - Was hat sich bei der Polizei in Schleswig-Holstein im Zusammenhang mit der sogenannten Rocker-Affäre abgespielt? Das untersucht nun der Landtag.

Nach der Feier der Rocker Gruppe "Red Devils" im Jahr 2010 gab es eine Messerstecherei. (Archivfoto)
Nach der Feier der Rocker Gruppe "Red Devils" im Jahr 2010 gab es eine Messerstecherei. (Archivfoto)

Der Parlamentarische Untersuchungsausschuss hat seine Arbeit aufgenommen. Bei der konstituierenden Sitzung des Landtagsgremiums am Mittwoch in Kiel wurde der CDU-Landtagsabgeordnete Claus Christian Claussen zum Vorsitzenden gewählt, wie die Landtagsverwaltung mitteilte. Sein Stellvertreter ist der Sozialdemokrat Thomas Rother. Der Ausschuss beschloss die Beziehung von Akten und Schriftstücken aus dem Zuständigkeitsbereich des Innenministeriums.

Im Mittelpunkt stehen Vorwürfe der Aktenmanipulation, der Unterdrückung von Beweismitteln und des Mobbings bei der Polizei. Ausgangspunkt waren Ermittlungen gegen Rocker wegen einer Messerstecherei in einem Schnellrestaurant in Neumünster im Jahr 2010. Damals hatten Mitglieder der "Bandidos" Rocker der "Red devils" angegriffen und zwei Männer schwer verletzt.

Es geht auch um den problematischen Einsatz sogenannter V-Leute in der Rockerszene. Zwei Polizisten der Soko Rocker gaben an, ihr Vorgesetzter habe sie gehindert, entlastende Aussagen eines Informanten aus der Rockerszene vollständig zu protokollieren. Sie seien gemobbt und gegen ihren Willen versetzt worden.

Die "Kieler Nachrichten" berichteten, weitere Beamte hätten sich gemeldet und über Schikanen und Bespitzelung geklagt. Im Mittelpunkt habe immer wieder der damalige LKA-Vize und spätere Landespolizeidirektor Ralf Höhs gestanden. Die Vorwürfe waren 2017 öffentlich geworden.

Der Ausschuss will auch der Frage nachgehen, warum Innenminister Hans-Joachim Grote (CDU) im vergangenen Herbst Landespolizeidirektor Höhs und den Leiter der Polizeiabteilung in seinem Haus, Jörg Muhlack, absetzte. Grote hat einen Zusammenhang zu den Ermittlungen gegen Rocker bestritten.

Der Ausschuss untersucht darüber hinaus mehrere Verdachtsfälle von Sexismus und Rassismus an der Polizeischule Eutin.

Die erste Sitzung des Rocker-Untersuchungsausschusses wurde vom Präsidenten des Landtags, Klaus Schlie (CDU), geleitet.
Die erste Sitzung des Rocker-Untersuchungsausschusses wurde vom Präsidenten des Landtags, Klaus Schlie (CDU), geleitet.

Claussen geht davon aus, dass der Untersuchungsausschuss etwa zwei Jahre für seine Arbeit braucht. Er hoffe, dass parteiübergreifend an einem Strang gezogen werde, um Sachverhalte aufzuklären, sagte Claussen. Denn das klassische Gegeneinander von Regierung und Opposition habe hier wenig Sinn: In den Jahren habe es mehrere Innenminister unterschiedlicher Parteien gegeben.

Mehr als 100 Personen dürften nach Einschätzung des SPD-Abgeordneten Kai Dolgner vom Untersuchungsausschuss geladen werden. "Ich hoffe, wir kommen mit weniger aus", meinte dagegen Claussen. Als die drei wichtigsten Aufklärungsbereiche nannte er die V-Mann-Problematik, die Art und Weise, wie die Polizei geführt und wie diese wiederum von der Politik kontrolliert wurde.

In der Polizei wird die Notwendigkeit des Ausschusses unterschiedlich gesehen. "Diese 'Rosskur' ist aufgrund der Schwere der Vorwürfe unentbehrlich", meinte die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG). Es müsse sorgfältig ermittelt, aber auch zügig gearbeitet werden, "um eine Vertrauenskrise in die Arbeit der Landespolizei insgesamt zu verhindern".

Von einer Chance, Vertrauen in die Landespolizei zurückzugewinnen, sprach der Landesvize der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Sven Neumann. Er verwies aber auch darauf, dass sich bereits mehrere Institutionen und Personen um die Affäre kümmern - die Beauftragte des Landes für die Landespolizei, Samiah El Samadoni, der von Innenminister Hans-Joachim Grote (CDU) bestellte Sonderermittler, Ex-Innenminister Klaus Buß (SPD), Personalräte in der Landespolizei und die Staatsanwaltschaft Lübeck.

"Wir sind gespannt, wie der Untersuchungsausschuss mit den Ergebnissen umgehen wird", sagte Neumann. Sonderermittler Buß wird laut Innenministerium spätestens Ende Juni seinen Bericht vorstellen. Dem Untersuchungsausschuss gehören elf Abgeordnete an. Die CDU stellt vier Vertreter, die SPD drei, Grüne, FDP, AfD und SSW je einen.

In seiner nächsten ­ nicht öffentlichen ­ Sitzung am 28. Mai wird sich der Ausschuss unter anderem mit dem weiteren Verfahrensablauf befassen.

Fotos: DPA/Fabian Bimmer

Fahrer gesteht: 2,4 Millionen Euro aus Geld-Transporter gestohlen Neu So oft wurden Flüchtlinge und Asylbewerber in Sachsen Opfer von Attacken Neu Für kurze Zeit gibt's bei Conrad diesen SAMSUNG-TV für nur 479 Euro 1.582 Anzeige Mann springt vor entsetzten Besuchern nackt in Haifisch-Becken Neu Kölner Stadtarchiv: Staatsanwaltschaft geht gegen Freisprüche vor Neu Gründerpitch in Frankfurt: Startups winken insgesamt 30.000 Euro Preisgeld 5.117 Anzeige Kölner Geiselnahme: So geht es dem angeschossenen Täter und den Opfern Neu Betrunkener Tourist steht auf Balkon, dann passiert das Unglück Neu Die Deutschen werden immer älter und es gibt ein Problem... 7.514 Anzeige Großeinsatz! Giftige Flüssigkeit auf Firmengelände ausgetreten Neu Wurde Frau (†29) von ihrem Ex ermordet? Polizei sucht Hinweise Neu Was es mit der Sieben in "ProSieben" auf sich hat Neu Mit einer 5-Euro-Spende für HOPE kannst Du diesen Traumurlaub gewinnen Anzeige Verrückter Plan: Tote Amy Winehouse soll ab 2019 auf Tour gehen Neu Zu heftig fürs TV? BTN schockt mit Vergewaltigung Neu
Die Ursache für riesige Flamme über Chemiewerk bei Köln Neu Bayern-Juwel Sanches spricht Klartext und hat klare Forderung an Kovac Neu Urteil: Sozialamt-Mitarbeiterin veruntreute 83.000 Euro Neu Herrenloser Reifen sorgt für Massencrash Neu
Freie-Wähler-Gründer zu Koalition: "Die CSU wird sicher versuchen, ihn über den Tisch zu ziehen" Neu Mehrjährige Haftstrafe: Star-Designer dealte mit Crystal Meth Neu Lkw-Fahrer vertraut auf sein Navi und bleibt zwischen Haus und Zaun stecken Neu Nach Wahl-Debakel: SPD-Politiker Kutschaty stellt GroKo in Frage 49 Sie hatte alles bezahlt! Verlobter lässt Braut mit Mega-Rechnung sitzen 2.224 Kind (8) von Baumstumpf erschlagen: Darum ist die Suche nach dem Täter so schwierig 1.767 Plötzlich ging nichts mehr: 300 Passagiere aus Intercity evakuiert 1.483 Schon wieder eine Wasserleiche: Passanten finden Tote in Elbe 3.132 Frau liegt seit 23 Tagen im Koma, doch dann legt ihr jemand ein Baby auf die Brust 2.712 In diesem Restaurant zahlst Du nicht mit Geld, sondern mit Followern 342 Promille-Fahrer (57) überfährt Oma und Enkelin und bekommt erstmal keine Strafe 1.525 Historische Wahlpleite: Erster Rücktritt bei SPD 1.261 Nach Geiselnahme am Kölner Hauptbahnhof: Polizei sucht Zeugen 184 Ging es um Rache? Zwei Menschen vor Gerichts-Gebäude brutal getötet 2.014 Nanu, was macht das Kamel da an der Straße? 1.062 Die Geschichte hinter diesem Bild ist herzzerreißend 863 (Fast) nur Nacktfotos: Katja Krasavice liefert erste Bilder aus ihrem neuen Kalender! 1.764 "Alternative Mitte" will Björn Höcke aus AfD werfen und nennt ihn größenwahnsinnig 1.315 Feuerwehr "löscht" Tiertransporter aus ganz bestimmten Grund 1.179 Ende der Groko? Ex-SPD-Chef Gabriel fordert Neustart 894 Forscher prophezeien Preisexplosion beim Bier! So teuer kann es werden 1.754 Messerattacke: Er wollte ein Zeichen gegen die Flüchtlingspolitik setzen 1.051 Mesale Tolu will am Prozess in der Türkei teilnehmen 232 Update Daniel Brühl verrät, was er im Ausland an Deutschland vermisst 849 Vater schüttelt Baby fast tot: Hirnschäden bleiben für immer 930 Asylbewerber flieht nach Abschiebehaftbefehl aus Polizeiauto 7.094 Microsoft-Mitgründer stirbt mit 65 Jahren 2.028 Zum 60. Geburtstag: Schlümpfe kommen mit neuem Gewand zurück ins TV 517 Zeugen berichten von Schießerei am Kölner Ebertplatz 615 Seehofer gesteht: Stil im Asylstreit war großer Fehler 639 In aller Freundschaft: Deshalb läuft heute keine Sachsenklinik-Folge 10.371