Mehr als 10.000 Unterstützer für Petition im Bratwurststreit

Imbissbetreiberin Christina Wagner.
Imbissbetreiberin Christina Wagner.  © DPA

Rodaborn - Im Thüringer Bratwurststreit haben schon mehr als 10.000 Menschen eine Online-Petition an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) unterzeichnet.

Darin fordert die Besitzerin Deutschlands erster Autobahnraststätte im ostthüringischen Rodaborn einen Sonderstatus für die historische Anlage an der A9 (Berlin-München), um weiter Bratwürste an hungrige Autofahrer verkaufen zu dürfen.

Das zuständige Landesamt für Bau und Verkehr hat Christina Wagner dies untersagt und vor Gericht recht bekommen. Dessen ungeachtet verkauft Wagner weiter Kaffee und Würste an Autofahrer - über einen etwa zwei Meter hohen Zaun hinweg, der den Zugang zu ihrem Rasthaus versperrt.

Die Behörde will dies per Zwangsgeld unterbinden.

Riesenandrang auf die "Zaunwurst" an der A9.
Riesenandrang auf die "Zaunwurst" an der A9.  © DPA

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0