Neues Wörterbuch erklärt uns den „besorgten Bürger“

NEU

Deshalb hadert Götz Schubert mit seiner Ost-Herkunft

NEU

Hier schimpft ganz Fußball-Deutschland über einen RB-Kicker

7.264

Polnische Rassisten verprügeln ausländische Studenten

3.194

Schwalbe und Eigentor sichern RB Leipzig die Tabellenführung

4.517
2.467

Diese Menschen haben gerade einen Weltrekord aufgestellt

Gersfeld - In Hessen haben Wintersport-Fans einen Weltrekord aufgestellt. Mit 416 Schlitten bildeten sie den längsten Rodelzug der Welt.
416 Wintersportfreunde sind auf Schlitten von Hessens höchstem Berg hinabgerodelt.
416 Wintersportfreunde sind auf Schlitten von Hessens höchstem Berg hinabgerodelt.

Gersfeld - "Welt-re-kord, Welt-re-kord" skandieren die Rodler voller Vorfreude auf den letzten Metern bis zum Ziel. Als die Bestmarke geschafft ist, bricht Jubel aus. Die Wintersportfreunde steigen von den Schlitten, fallen sich strahlend in die Arme und klatschen sich mit den Händen ab. Geschafft!

Nach langem Zittern ist am Sonnabend auf der Wasserkuppe - dem höchsten Berg in Hessen - im zweiten Anlauf der Rodel-Weltrekord geglückt. 416 Fahrer, die sich im Internet anmelden konnten, sind Schlitten an Schlitten in einer langen Kette eine Skipiste hinabgerodelt.

Das Rekord-Institut für Deutschland überwachte die 150 Meter lange, ununterbrochene Fahrt des Rodelzugs und zertifizierte den Rekord in der Rhön, dem Mittelgebirge im Drei-Länder-Eck von Hessen, Bayern und Thüringen.

Initiator Christoph Seipp atmete nach der nervenaufreibenden Schlittenpartie tief durch und sagte: "Ich bin sowas von erleichtert. Das war ein bisschen wie im WM-Finale. Danke an alle, die mitgemacht und durchgehalten haben."

Die Teilnehmer haben die erforderliche Strecke von mindestens 150 Metern zurückgelegt - das bedeutet neuer Weltrekord!
Die Teilnehmer haben die erforderliche Strecke von mindestens 150 Metern zurückgelegt - das bedeutet neuer Weltrekord!

Denn der feste Glaube an die Bestmarke sank bedenklich, als der erste Versuch mit 422 Schlitten schiefging.

Einige der Kunststoff-Rodelschlitten, die mit Karabinern und Seilen eng miteinander verbunden waren, verhakten sich. Bodenwellen und aufgewühlter Schnee sorgten auf der wegen des regen Publikumsverkehrs nicht mehr ganz planen Piste für erhöhten Schwierigkeitsgrad. Einige Schlitten stürzten zur Seite, und schließlich riss das Seil.

Dabei hatten die Organisatoren - Kuscheldecken-Designer Seipp, ein Schlittenhersteller und der Skilift-Betreiber Wiegand - in der Vorwoche alles getestet. Allerdings im viel kleineren Maßstab mit etwas mehr als 40 Schlitten. Da ging noch alles gut.

Rolf Allerdissen vom Rekord-Institut hatte eine Vermutung, wieso der erste Versuch misslang: Der Schlittenzug setzte sich nicht gleichmäßig in Bewegung, während vorne schon Tempo gemacht wurde, standen die hinteren Teilnehmer noch auf der Stelle. Da musste selbst die stabilste Verbindung reißen. Im zweiten Anlauf gab es dann für die Rodler genauere Anweisungen: nicht zu schnell werden, bloß Schrittgeschwindigkeit fahren.

Nachdem der Rodelzug wieder instand gesetzt und neu aufgestellt wurde, ging es dann mit gemächlicherem Tempo los - und die Kette der Schlitten hielt der Belastung bis zum Ziel in 150 Metern Entfernung stand.

Somit geht der Rekord nun auf die Wasserkuppe in die Rhön. Die bisherige Bestmarke wurde im Januar 2015 aufgestellt, als in Obereggen in Südtirol 240 Schlitten zusammengekommen waren.

Fotos: dpa

Polizist droht besoffenen Fahrern mit Nickelback

1.275

Scharf! Wer tanzt denn hier oben ohne in den Advent?

2.401

Haben Özil und Ronaldo Steuern hinterzogen?

714

So schnitten die DSV-Adler in Klingenthal ab

1.132

Flammen-Hölle in Lagerhaus: Mindestens neun Tote 

2.885

Doppelte Rache! Er wandert wegen Porno ins Gefängnis

2.866

Grünen-Politiker wegen eines falschen Wortes bei Facebook gesperrt

2.715

Was zum Teufel?! Woher kommt all dieser Müll?

4.017

Nach Scheidung: Lugners giften sich im TV an

2.680

Kehren diese beiden Stars zu GZSZ zurück?

4.508

Wie Hannibal Lector! Gefangener treibt Wärterin in den Wahnsinn

9.048

17-Jähriger soll Maria vergewaltigt und getötet haben

7.749

Hier wird der CFC nach der Pleite in Münster empfangen

4.066

Rapper darf nicht ins Haus: Haben sich Kim und Kanye getrennt? 

1.311

Dieser Knirps hat jetzt schon eine Frisur wie ein Rockstar

1.450

Penis ans Knie gerutscht: Mann glaubt, verflucht zu sein

12.673

Dieses Weihnachtsrätsel macht Euch garantiert verrückt

3.469

Weit unter Null! Jetzt wird es bitterkalt in Sachsen

7.341

Chancentod Dynamo verliert Heimspiel in München

8.131

Darum kann Sarah Lombardi jetzt wieder strahlen

21.603

CDU plant harten Kurs gegen Flüchtlinge

3.710

So heiß strippt Ronaldos Ex in diesem Adventskalender-Video

2.292

Illegale Preisabsprachen? Fall Radeberger vor Gericht

2.046

Jetzt gibt es die beliebten Einhorn-Kondome in der Drogerie zu kaufen

2.052

Angst vor Atomunfall? NRW ordert Jodtabletten nach

467

Schalke ist Leipzigs bisher schwerster Gegner

1.207

Zwei Flüchtlinge auf Güterzug von Lastern überrollt

5.563

TAG24-Interview: Olaf Schubert erklärt uns die Frauen

2.121

Auto mit vier Insassen stürzt in Elbe! Ein Toter 

7.585

Ist der Mörder der 19-jährigen Medizinstudentin Maria L. gefasst?

6.374

Unbedingt anlassen! Mit diesem Kleidungsstück kommen Frauen deutlich häufiger

11.709

Dieses irre schwere Fotorätsel treibt das Netz in den Wahnsinn

9.053

Geheime Papiere aufgetaucht: Hat die Bundeswehr schwule Soldaten bewusst diskriminiert? 

1.708

BKA veröffentlicht Zahlen: 877 Angriffe gegen Aslyunterkünfte

2.366

Fastfood-Riese lässt Essen schon bald nach Hause liefern

3.090

Justizminister: Wer Rettungskräfte angreift, soll in den Knast

1.901

Neuhaus warnt vor angeschlagenen Löwen

2.785

Opa Herwig (71) will das neue Supertalent werden

1.916

Eklat in Jena! Scharfer Gegenwind für Merkel

13.856

Ist diese Barbie gefährlicher als Donald Trump?

6.890

Diese vier Städte wollen Diesel-Autos verbieten

6.803

Diese Spiele könnt ihr jetzt bei Facebook zocken

875

Rundfunkrat schießt scharf gegen Burka-Sendung

3.957