Rodelunglück in Winterberg: 43-jährige Mutter stirbt, Tochter überlebt

Die Frau prallte mit ihrem Schlitten gegen einen Baum. (Symbolbild)
Die Frau prallte mit ihrem Schlitten gegen einen Baum. (Symbolbild)  © Ina Fassbender/dpa

Winterberg - Tödliches Unglück im Sauerland: Eine 43-jährige Frau aus den Niederlanden ist bei einem Rodelausflug mit ihrer Familie ums Leben gekommen. Das berichtet die Westfalenpost.

Demnach ereignete sich das Unglück bereits am 16. Februar, wurde aber erst jetzt öffentlich. So soll die Frau am frühen Abend mit ihrer fünfjährigen Tochter Schlitten gefahren und in der Folge gegen einen Baum geprallt sein. Ihr Mann habe daraufhin den Rettungsdienst alarmiert.

Kurz darauf seien die Frau und das Mädchen per Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht worden. Dort erlag die 43-Jährige laut Bericht am Tag nach dem Unfall ihren inneren Verletzungen. Ihre Tochter habe die Klinik noch am selben Wochenende wieder verlassen können.

Eine Pressesprecherin des Ferienparks, in dessen Nähe das Unglück passierte, wies darauf hin, dass die Piste zum Zeitpunkt des Unfalls bereits geschlossen gewesen sei. Zudem diene sie normalerweise nicht als Rodelpiste, sondern als Skihang.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0