Am helllichten Tag: Polizeichef vor Rathaus erstochen

Rodez - Ein Angreifer hat den städtischen Polizei-Verantwortlichen im südwestfranzösischen Rodez mit mehreren Messerstichen tödlich verletzt.

Der Polizeichef der französischen Stadt Rodez ist mit einem Messer angegriffen und tödlich verletzt worden.
Der Polizeichef der französischen Stadt Rodez ist mit einem Messer angegriffen und tödlich verletzt worden.  © DPA

Der mutmaßliche Täter sei der Polizei bekannt gewesen, berichtete die französische Nachrichtenagentur AFP am Donnerstag unter Berufung auf den Bürgermeister der Stadt, Christian Teyssèdre.

Innenminister Gérard Collomb verurteilte via Twitter den "schändlichen Angriff" auf den Polizei-Verantwortlichen. Ein Mensch sei festgenommen worden, der Minister ging dabei nicht ins Detail.

Von einem Terrorverdacht war keine Rede. Nach Medienberichten war der Vize-Generaldirektor der Stadt Rodez mit Verantwortung für die städtische Polizei in der Nähe des Rathauses angegriffen worden.

Rodez liegt nordöstlich von Toulouse im Département Aveyron und ist unter anderem für sein Kunstmuseum bekannt, das dem zeitgenössischem Maler Pierre Soulages gewidmet ist.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0