Schock im Urlaub: Prall gefüllte Geldbörse zu Hause beim Bäcker vergessen

Rodgau - Das ist so ein richtiges Worst-Case-Szenario: Bei der Ankunft am Urlaubsort muss man feststellen, dass die komplette Urlaubskasse zu Hause liegen geblieben ist.

Worst-Case-Szenario: Den Geldbeutel mit der Urlaubskasse zu Hause vergessen (Symbolbild).
Worst-Case-Szenario: Den Geldbeutel mit der Urlaubskasse zu Hause vergessen (Symbolbild).  © 123rf/Vladyslav Starozhylov

Das passierte nun einer 53-jährigen Frau aus Rodgau bei Offenbach. Für sie ging es zunächst bestens gelaunt mit dem Auto in den Urlaub nach Österreich.

Vorher wurde noch schnell ein Abstecher zum Bäcker zu Hause gemacht: Man benötigt für die längere Fahrt ja adäquaten Reise-Proviant.

Allerdings ließ die Frau nach dem Bezahlen ihre Geldbörse beim Bäcker liegen - darin die komplette Urlaubskasse.

Das bemerkte sie allerdings erst, nachdem sie im Urlaubsort angekommen war. Nach panischem Suchen, wo die Börse denn nur stecken könnte, kam dann die Erkenntnis: wohl beim Bäcker liegen gelassen.

Daraufhin rief die 53-Jährige bei der Polizei in Rodgau an und bat die Beamten um Hilfe.

Die Polizisten fuhren daraufhin zum Bäcker. Dort wurde ihnen das prall gefüllte Portemonnaie ausgehändigt.

Die Polizisten verständigten die Frau, dass ihre Urlaubskasse auf der Wache auf Abholung warte. Die 53-Jährige konnte so dann doch noch beruhigt ihren Urlaub genießen.

Glücklicherweise konnten die informierten Polizisten den Geldbeutel sich dann beim Bäcker aushändigen lassen (Symbolbild).
Glücklicherweise konnten die informierten Polizisten den Geldbeutel sich dann beim Bäcker aushändigen lassen (Symbolbild).  © 123RF/angela rohde

Titelfoto: Bild-Montage: 123rf/Angela Rohde, 123rf/Valdyslav

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0