Rohrbruch in Dresden: Straße unter Wasser, Transporter sackt ab!

Dresden - Am frühen Mittwochmorgen ist es in Dresden zu einem Rohrbruch gekommen, der die Warthaer Straße unter Wasser setzte.

Der abgesackte Ford Transit.
Der abgesackte Ford Transit.  © Roland Halkasch

Ab circa 3.40 Uhr tränkte sich die Warthaer Straße in Wasser. Das Wasser reichte sogar fast bis zur Hamburger Straße.

Das Rohr selbst ist auf Höhe der Wilhelm-Rabe-Straße gebrochen. Ein Techniker der DREWAG konnte schließlich die Leitungen entsprechend abdrehen.

Infolge der Flutung ist ein Transporter ins Erdreich abgesackt. Er wurde wenig später von einem Abschleppdienst geborgen.

Auf Nachfrage von TAG24 musste die Berufsfeuerwehr nicht eingreifen, da keine unmittelbare Gefahr bestand.

Auch die Dresdner Verkehrsbetriebe waren von dem Rohrbruch betroffen. Etwa 90 Minuten lang konnten die Linie 1 und 12 nicht planmäßig fahren.

Zuvor musste jedoch eine "Dienstfahrt" der DVB ausrücken, um zu prüfen, ob die Straße tatsächlich auch für die Straßenbahn wieder freigegeben werden kann.

Im Laufe des Tages wird der Rohrbruch dann vollständig beseitigt werden.

Die "Dienstfahrt" der DVB prüft die Schienen.
Die "Dienstfahrt" der DVB prüft die Schienen.  © Roland Halkasch

Mehr zum Thema Dresden Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0