Rollerfahrer rammt 97-Jährigen samt Fahrrad um - schwere Verletzungen!

Hamburg - Ein 97-Jähriger ist beim Überqueren einer Straße von einem Roller angefahren und schwer verletzt worden.

Blaulicht nach einem Unfall (Symbolbild).
Blaulicht nach einem Unfall (Symbolbild).

Am Dienstag versuchte der Mann nach Angaben der Polizei die Langenhorner Chaussee mit seinem Fahrrad an einer Stelle ohne Fußgängerübergang zu überqueren, als der Unfall geschah.

Ein LKW hielt auf der rechten Fahrspur an, um den Mann über die Straße zu lassen. Doch während der Transporter auf der rechten Fahrspur anhielt, überholten weitere Fahrzeuge den haltenden Transporter auf der linken Fahrspur. So auch ein Rollerfahrer (54).

Der Roller stieß mit dem Rentner zusammen. Bei dem Sturz verletzte sich der Senior schwer und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Fahrer des Rollers verletzte sich leicht und wurde nach einer ambulanten Behandlung im Krankenhaus wieder entlassen.

Solange die Rettungskräfte am Unfallort im Einsatz waren, blieb die Langenhorner Chaussee stadtauswärts für rund knapp 2 Stunden voll gesperrt. Der Verkehr wurde über die Fibigerstraße umgeleitet, dennoch kam es teils zu erheblichen Staus. Inzwischen wurde der Verkehr wieder freigegeben.

Senior mit Fahrrad (Symbolbild).
Senior mit Fahrrad (Symbolbild).  © 123RF

Mehr zum Thema Hamburg Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0