Rolling Stones müssen Tour verschieben: Mick Jagger ist der Grund

USA - Schlechte Nachrichten für alle Fans der Rolling Stones! Die Rockband muss ihre für April geplante USA- und Kanada-Tournee verschieben.

Old but good: So wollen de Rolling Stones am liebsten auch in Zukunft auf der Bühne rocken.
Old but good: So wollen de Rolling Stones am liebsten auch in Zukunft auf der Bühne rocken.  © DPA (Archivbild)

Der Grund sind gesundheitliche Probleme bei Frontmann Mick Jagger (75).

Mick wurde von den Ärzten geraten, dass er nicht auf Tour gehen dürfe, da er ärztliche Behandlung benötige, teilte die Band auf Twitter mit ohne darauf einzugehen, was dem 75-Jährigen fehle.

"Leider müssen die Rolling Stones heute bekannt geben, dass sich die Tour-Daten für die anstehende USA-Kanada-Tournee verschieben", wurde das Posting eingeleitet.

Dort versicherte die Band außerdem, dass die bereits gekauften Tickets an den neuen Terminen weiterhin Gültigkeit behalten würden.

Auch Mick Jagger selbst meldete sich via Social Media zu Wort: Für alle Fans in den USA und in Kanada, die Tickets haben, tut es mir leid. Ich hasse es wirklich Euch im Stich zu lassen", so der Sänger.

Im April 2019 hätte die Tournee in Miami ihren Anfang nehmen sollen.

Die neuen Tourdaten der Rolling Stones werden noch bekannt gegeben. Dann ist hoffentlich auch wieder der gesundheitlich angeschlagene Mick Jagger dabei.

Mit der Gesundheit von Mick Jagger (75) steht es nicht zum Besten.
Mit der Gesundheit von Mick Jagger (75) steht es nicht zum Besten.  © DPA (Archivbild)

Mit diesem Posting geben die Rolling Stones die Verschiebung des Tournee-Starts bekannt

Auch Mick Jagger meldet sich wegen seiner Krankheit zu Wort

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0