Flüchtlingsretter in Italien nicht mehr willkommen 5.767
FC Bayern: Dieses Bild von Coman lässt einem das Blut in den Adern gefrieren! Top
Tödlicher Unfall: Auto mit Sommerreifen rast auf schneebedeckter Straße in Laster Top
Diese Brauerei will einen Rekord brechen und braucht Eure Unterstützung! 8.212 Anzeige
Juwelen-Raub im Grünen Gewölbe: Erste heiße Spur führt zu Remmo-Clan! Top
5.767

Flüchtlingsretter in Italien nicht mehr willkommen

Salvini will weitere Schiffe abweisen: Italien sei nicht mehr Partner für illegale Migration

Das Hafenverbot für die Aquarius reicht Italiens rechtem Innenminister nicht. Salvini will auch andere Rettungsschiffe nicht in seinen Häfen sehen.

Rom - Flüchtlingsretter sind nach den Worten des italienischen Innenministers Matteo Salvini nicht mehr willkommen im Land. "Wir sind die Herren in unserem eigenen Haus", schrieb Salvini am Samstag auf Twitter.

Italiens Innenminister Salvini hat angekündigt, zwei deutsche Rettungsschiffe von italienischen Häfen abzuweisen. Darunter soll auch das Schiff "Seefuchs" sein.
Italiens Innenminister Salvini hat angekündigt, zwei deutsche Rettungsschiffe von italienischen Häfen abzuweisen. Darunter soll auch das Schiff "Seefuchs" sein.

Die guten Zeiten für die Flüchtlingsorganisationen seien nun wirklich vorbei, twitterte der Chef der fremdenfeindlichen Regierungspartei Lega.

Zuvor hatte der stellvertretende Ministerpräsident angekündigt, zwei Rettungsschiffen deutscher Helfer die Einfahrt in italienische Häfen zu verweigern. Das Verbot gelte für zwei unter niederländischer Flagge operierende Schiffe, schrieb Salvini auf Facebook. Die Schiffe "Seefuchs" und "Lifeline" werden von den deutschen Nichtregierungsorganisationen Sea-Eye und Mission Lifeline genutzt.

"Diese Leute sollten wissen, dass Italien nicht länger diesem illegalen Einwanderungsgeschäft Beihilfe leisten will, also werden sie sich andere (nicht-Italienische) Häfen zum Ansteuern suchen müssen." Die beiden NGO hätten ihre Schiffe in der Nähe der libyschen Küste stationiert, um viele Menschen aufzunehmen, die auf See von Menschenschmugglern ausgesetzt worden seien, schrieb Salvini weiter.

Die Seenotretter von Mission Lifeline bezeichneten Salvini daraufhin zunächst als "Faschisten". Dies sei "verrücktes Zeug", antwortete Salvini auf Twitter und warnte die Helfer, dass Italien selbst entscheide. Durch Beleidigungen und Drohungen lasse man sich nicht aufhalten.

Der Tweet der Helfer war später nicht mehr im Kurznachrichtendienst zu sehen. Salvini sei "natürlich kein Faschist", hieß es von Mission Lifeline auf Twitter.

Der Kutter "Seefuchs" der Regensburger Flüchtlingsinitiative "Sea Eye" bricht in Richtung Mittelmeer auf, um Flüchtlingen in Seenot zu helfen.
Der Kutter "Seefuchs" der Regensburger Flüchtlingsinitiative "Sea Eye" bricht in Richtung Mittelmeer auf, um Flüchtlingen in Seenot zu helfen.

Sea-Eye warnte, dass Retter und Migranten in große Gefahr geraten könnten, sollte Salvini bei seiner Linie bleiben. Kein europäischer Innenminister stehe über dem Gesetz, hieß es in einer per E-Mail verbreiteten Mitteilung der Organisation. Sea-Eye gehe davon aus, dass Italien weiterhin seinen humanitären und internationalen Verpflichtungen nachkommen werde.

Salvini will vor allem gegen private Seenotretter vorgehen. Die neue italienische Regierung aus Fünf-Sterne-Bewegung und fremdenfeindlicher Lega hatte dem Rettungsschiff "Aquarius" von der Hilfsorganisation SOS Méditerranée keine Erlaubnis gegeben, mit mehr als 600 Migranten in einen italienischen Hafen einzufahren (TAG24 berichtete).

Das Schiff ist nun unterwegs ins 1500 Kilometer entfernte Spanien und soll am Sonntag im Hafen von Valencia eintreffen (TAG24 berichtete).

Migranten, die von der italienischen Küstenwache oder der Marine aus dem Mittelmeer gerettet wurden, durften in den vergangenen Tagen weiterhin in italienischen Häfen an Land gehen.

Salvinis Politik findet indes Zustimmung bei den Wählern: Einer von der Zeitung Corriere della Sera veröffentlichten Umfrage zufolge unterstützen 59 Prozent seinen Kurs.

Fotos: Luca Zennaro/ANSA/dpa, Stefan Sauer/dpa, Luca Zennaro/ANSA/dpa, Stefan Sauer/dpa

Wofür stehen die Leute denn hier Schlange? 70.350 Anzeige
Schock für MontanaBlack! Einbrecher steigt in Wohnung des YouTubers ein Top
Krasse Vorwürfe nach dem Tod von Juice Wrld: War der Rapper (†21) drogenabhängig? Top
Wir sind schon dabei! Wer will unser Team noch verstärken? 1.893 Anzeige
Dein Horoskop: Das halten die Sterne heute für Dich bereit Top
Mysteriös: Was planten die Männer mit der Drohne und woher kam sie? Neu
Dieses schicke Sofa bekommt Ihr 70 Prozent günstiger! 2.213 Anzeige
Kopfschuss-Mord an Georgier in Berlin: Wirft Russland deutsche Botschafter aus dem Land? Neu
Handball-Keeper Lichtlein vor Rekord: "Das ist das größte Wunder" Neu
Plastikfabrik geht in Flammen auf: Mehrere Arbeiter sterben in Feuer-Hölle Neu
Broadway-Klassiker bringt Hexen nach Hamburg Neu
Schiff prallt gegen Pfahl: Steuermann geht über Bord! Neu
Er wurde nur 14 Jahre alt! Netflix- und Kinderstar Jack Burns ist tot Neu
Dieses berühmte Game ist "Bestes deutsches Spiel" Neu
Ärger mit dem Paketdienst? Das sind Eure Rechte als Kunde Neu
Tote Frau in Münchner Wohnung gefunden! Polizei vermutet Gewaltverbrechen! Neu
Abschiedsfolge "Neo Magazin Royale": Jan Böhmermann macht nach sechs Jahren Schluss Neu
Fans sind sich sicher: Melissa von "Hochzeit auf den ersten Blick" ist schwanger Neu
Flugzeug mit 38 Insassen verschwunden: Fund im Meer lässt Schlimmes befürchten Neu
Hass-Kommentare auf Instagram: Plus Size-Model erhielt schon Morddrohung Neu
Wuff! Pärchen näht Wintermäntel für Hunde Neu
Baby-News bei Angelina Heger und Sebastian Pannek: So haben es ihre Eltern erfahren! Neu
GZSZ: "Du bist wie Katrin!" Bedeutet Gerners Rache das Liebes-Aus mit Yvonne? Neu
Amri-Ermittlungen gebremst? BKA-Beamter wird vom Bundestag befragt Neu
Frau vögelt Klassenkamerad der Tochter auf dem Rücksitz ihres Autos Neu
Schock-Diagnose? Na und! Dieser Mann will sich dem Schicksal nicht einfach fügen Neu
Einbruch: Model rennt dem Täter nackt in die Arme! Neu
Restaurant überrascht Veganerin mit diesem Dessert Neu
Vogelgrippe zurück: Jetzt müssen 27.000 Hühner getötet werden! Neu
Dieser Hund wird mit einer Horror-Wunde im Graben gefunden Neu
Weltneuheit: Die besten Stiefel für Pisten-Stars kommen aus dem Erzgebirge Neu
Dackel-Drama: Schrecklicher Fehler kostet Hund das Leben Neu
FC Bayern schlägt Tottenham! Große Sorgen um Kingsley Coman 972
Bayern-Schock: Kingsley Coman verdreht sich das Knie! 1.181
Feuchter Unfall! Auto rollt beim Entladen in Teich 2.107
Jugendlicher soll Jungen (8) in Sachsen sexuell missbraucht haben 7.973
Richterin will wilde Orgien mit Kollegen im Gericht feiern 15.366
Tochter der Ex zwei Jahre lang sexuell missbraucht: Mann (61) in U-Haft 386
Schwesta Ewa und das Gefängnis: Ist Haftaufschub der Rapperin schon bald vorbei? 1.322
"Große Angst": Anne Wünsche äußert Eifersuchts-Gedanken 2.155
Tödliche Attacken in Stuttgart und Augsburg: Wie sicher ist der öffentliche Raum? 396
Erschreckende Zahlen: Mehr als 170 Beinahe-Zusammenstöße von Flugzeugen 288
Illegaler Welpenhandel: So erkennt man skrupellose Hunde-Händler 689
Hasskommentare bei "Queen of Drags": Teilnehmerinnen kontern mit Video 1.204
Die Katze im eigenen Bett: Wie gefährlich ist das wirklich? 7.386
"Kalte Pyrotechnik": Erste offizielle Choreo, DFB wiegelt ab 3.792
Alte Frau (74) liegt stundenlang schwer verletzt auf einer Straße: Der Grund ist traurig 4.996
Mann will Katze beerdigen und schaufelt sich dabei sein eigenes Grab 5.514
40-Jährige tot und zerstückelt: War es Totschlag oder Mord? 3.632