Unglaublich (reich): Helene Fischer hält locker mit US-Weltstars mit Top Mutmaßlicher Bin-Laden-Leibwächter darf abgeschoben werden Top Sechs eingepferchte Hunde: Polizei deckt illegalen Handel auf Neu Razzia bei Boss der Hells Angels: Verdacht auf Erpressung Neu So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer 10.251 Anzeige
7.483

Rom macht Druck: Merkel zieht Asyl-Entwurf zurück

Italien macht vor Mini-Gipfel in Brüssel deutlich, dass es unzufrieden ist

Italien macht vor dem Mini-Gipfel in Brüssel am Sonntag deutlich, dass es sich nicht mit einem vorgefertigten Entwurf zufrieden gibt.

Rom - Italien fühlt sich bei den Vorbereitungen zum Mini-Gipfel zur Migration von den EU-Partnern übergangen und erwartet ein Treffen ohne schriftliche Abschlusserklärung.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) beißt sich gerade an Giuseppe Conte, Ministerpräsident von Italien, die Zähne aus.
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) beißt sich gerade an Giuseppe Conte, Ministerpräsident von Italien, die Zähne aus.

Regierungschef Giuseppe Conte habe am Donnerstag einen Anruf der Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) erhalten, die ihm von ihrer offenbar begründeten Sorge berichtet habe, er könne an dem Treffen nicht teilnehmen.

Auf Facebook schrieb Conte: "Ich habe ihr bestätigt, dass es für mich inakzeptabel gewesen wäre, an diesem Gipfel teilzunehmen, wenn es schon einen vorgefertigten Text dafür gibt."

Regierungssprecher Steffen Seibert bestätigte der Deutschen Presse-Agentur das Telefonat. Zum Inhalt wollte er sich nicht äußern, dieser sei vertraulich.

Conte zufolge hat Merkel ihm darin zugesagt, dass der Entwurf der Erklärung für das Treffen, der Mittwoch öffentlich geworden war, "beiseite gelegt" werde. "Niemand kann denken, dass er über unsere Positionen hinweggehen kann", schrieb Conte.

Der Nachrichtenagentur Ansa zufolge will sich Italien am Sonntag für europäische "Schutzzentren" in den Herkunfts- und Transitländern aussprechen. In ihnen solle entschieden werden, ob ein Migrant asylberechtigt ist oder nicht.

Um "Todestransporte" - die Überfahrten mit seeuntüchtigen Booten - über das Mittelmeer zu stoppen, will Italien demnach die Beziehung zu Drittstaaten gestärkt sehen. Außerdem fordere Italien eine stärkere Sicherung der Außengrenzen.

Gastgeber des Treffens am Sonntag ist EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker.
Gastgeber des Treffens am Sonntag ist EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker.

Sonntag werde der italienische Vorschlag im Zentrum der Diskussion stehen und man werde zusammen über Vorschläge der anderen Länder diskutieren. Beim EU-Gipfel Ende Juni werde dann weiter verhandelt. "Das Treffen wird nicht mit einem geschriebenen Text abschließen", sondern nur mit einem Überblick über die angesprochenen Fragen.

Die italienische Regierung zeigte auch inhaltlich Widerstand gegen den Entwurf der Erklärung. Kritisiert wird vor allem auch die Diskussion über Rücknahmeabkommen. Conte erklärte, er werde nicht über Sekundärbewegungen innerhalb Europas diskutieren, bevor nicht das Problem der Primärbewegungen in Angriff genommen werden.

Italien pocht auf die Überwindung der Dublin-Regeln und eine europäische Antwort darauf, dass gerettete Bootsflüchtlinge zum Großteil nach Italien gebracht werden.

Geht es nach EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker, sollen die Teilnehmer des Gipfels am Sonntag auch Maßnahmen auf den Weg bringen, um die Weiterreise von Asylsuchenden zwischen EU-Staaten zu unterbinden.

Update 17.03 Uhr:

Die so genannten Visegrád-Staaten (Polen, Tschechien, Ungarn, Slowakei) werden den Asyl-Sondergipfel am Sonntag in Brüssel boykottieren. Ungarns Ministerpräsident Viktor Orban sagte am Donnerstag: "Das einzige Forum, das zu Entscheidungen in der Migrationsfrage befugt ist, ist der Europäische Rat (der Staats- und Regierungschef) und nicht die Europäische Kommission."

"Wir verstehen, dass es Länder gibt, die mit innenpolitischen Problemen ringen, aber das darf zu keinen gesamteuropäischen Panikhandlungen führen", fügte er hinzu. Orban spielte auf den Dauerkonflikt der Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit ihrem Innenminister Horst Seehofer (CSU) an. Aus seiner Sicht hat dieser zur Einberufung des Asyl-Sondergipfels durch Merkels Verbündeten, den EU-Kommissionspräsidenten Jean-Claude Juncker, geführt.

Polens Ministerpräsident Mateusz Morawiecki kritisierte den Mini-Gipfel als "inakzeptabel". Er geht davon aus, dass Vorschläge aufgewärmt würden, die Polen ohnehin schon abgelehnt hat.

Fotos: Michael Kappeler/dpa, Brian Lawless/PA Wire/dpa

In diesem Bundesland wird der Frauentag zum Feiertag Neu Sasha ist Vater geworden: So süß zeigt er uns little "Baby Boy" Neu Noch bis 21.11.: Dieser Typ hat eine geniale Lösung für Deine Finanzen 1.595 Anzeige Kein Führerschein und mit 200 Sachen durch die Baustelle Neu Kommt Söder in Zwangshaft? Gericht entscheidet Mitte 2019 Neu 230 Attraktionen und jede Menge Spaß: Das bietet der Winterdom 3.343 Anzeige Chefkoch.de verkauft jetzt auch Küchenhelfer Neu Mann kracht mit Reinigungsfahrzeug in Baum und wird schwer verletzt Neu Zoll schlägt im Nachbarland Tschechien zu: Erfolg im Kampf gegen Crystal! Neu Qual der Wahl für DFB-Stürmer Timo Werner: RB Leipzig, BVB oder doch die Bayern? Neu Senior steigt im falschen Ort ins Taxi: Ein Blick aufs Taxameter haut ihn fast um Neu Frau stürzt in Bus: Lebensgefährlich verletzt! Neu AfD weist Vorwürfe zurück: Kein Kontakt zu rechtem Verein Neu
DSDS-Star Aneta Sablik tritt zum zweiten Mal vor den Traualtar Neu 7 Verletzte: Riesige Explosion in Stahlkonzern in Krefeld! Neu Update
Immerhin: Neue Kulissen in Lindenstraße! Mutter Beimer glaubt noch immer nicht ans Ende Neu Weil er so hässlich ist! Erfurter Weihnachtsbaum bekommt eigene Postkarte Neu Das sind Boatengs Ziele, obwohl er auf der Bank saß Neu Mutter glaubt, dass ihr Sohn eine Erkältung hat, bis sie die niederschmetternde Wahrheit erfährt Neu Dieb will junge Frau überfallen: Ihre Reaktion hat es in sich! Neu Flüchtlingskinder von Schulkantine ausgeschlossen Neu Serienmörder ekelt sich vor sich selbst 611 Update Edel-Bordell "Artemis": Gericht bläst Anklage gegen Puff-Besitzer ab 748 MDR-Quasselstrippe hat sich Star-Geiger David Garrett klargemacht 2.018 McDonald's kommt mit genialer Neuerung jetzt auch nach Deutschland 677 Staatsanwalt stellt Ermittlungen zu Vergewaltigung ein 1.720 Noch eine Berliner Bröckel-Brücke muss weg 106 "Höhle der Löwen": Dieser Investor ließ alle Deals platzen 1.859 Geschäftsfrau erpresst? Spezialkräfte überwältigen Verdächtigen 755 Verdacht bestätigt: Rechte Hetze durch Afd-Besuchergruppe in KZ-Gedenkstätte 573 Mann (52) stirbt bei Unfall auf Autobahn 559 bei Köln 228 Steht in Sachsen der hässlichste Weihnachtsbaum Deutschlands? 6.752 Gruppen-Vergewaltigung von Freiburg: Haupt-Beschuldigter fiel schon mit 29 Taten auf! 959 Bares für Rares: Wertvolle Persil-Dame hat zwei entscheidende Fehler 1.329 Günstige Weihnachtsgeschenke? So erkennt Ihr betrügerische Online-Shops 292 Grünen-Fraktionschef Hofreiter verspottet GroKo als "große Selbsthilfegruppe" 584 Positiver Drogentest bei Lilly Becker: Was bedeutet das für sie und Boris? 8.338 Anhänger von Olympiakos Piräus mit Schlagringen zusammengeschlagen 557 Schon wieder! Häftling flieht in Handschellen aus Amtsgericht 1.176 Neue BVB-Gerüchte: Zwei Mittelfeldstars vor dem Absprung? 2.200 "Bauer sucht Frau"-Paar trauert um Jens Büchner: Es gab erste Anzeichen 5.978 Busunfall-Drama mit verletzten Kindern: Hatte der Fahrer gesundheitliche Probleme? 1.309 Fristlose Kündigung von AfD-naher Professorin: Bleibt es dabei? 325 Boxer Felix Sturm muss vor Gericht 907 Mercedes beginnt während der Fahrt zu qualmen und zu brennen! 1.837 Neuer Berliner Verfassungsschutz-Chef sagt Islamisten den Kampf an 729 RTL-Serie "Unter uns" feiert Rekord-Jubiläum 368 Blutiges Familiendrama in Jena: Das wissen die Ermittler bisher 4.627 Mann geht nur kurz weg, dann liegt sein Kollege tot am Boden 4.172