Aus dem Weg! Polizei-Eskorte wird mit Chaosfahrt durch Rom zum Netzhit

Rom - Wer schon einmal in der italienischen Hauptstadt war, der weiß, dass die Autofahrer hier ihre ganz eigenen Regeln haben. Das trifft wohl auch auf diese Polizei-Eskorte zu.

Die Polizei-Eskorte gestikuliert sich den Weg frei.
Die Polizei-Eskorte gestikuliert sich den Weg frei.  © Screenshot YouTube/Hunter1Alpha1

Sie sollte eigentlich nur das irische Rugby-Team durch die Straßen Roms zum Olympiastadion begleiten, wurde dabei jedoch unfreiwillig zum Hit im Netz.

Einer der Passagiere in dem mit der Sportmannschaft besetzten Bus zückte seine Handykamera, aber nicht etwa um die schönen Seiten Roms, sondern die wohl kurioseste Polizei-Eskorte aller Zeiten zu filmen.

In dem Clip sieht man den Kleinwagen der Carabinieri in teils halsbrecherischem Tempo durch den Stadtverkehr rasen, wobei der Fahrer des Teambusses über weite Strecken gar nicht mithalten kann.

Immer wieder gestikulieren die Beamten aus den Fenstern des Autos heraus, um andere Fahrzeuge zurückzuhalten, die ihnen im Weg stehen. Verkehrssicher ist das nicht...

Bei der irischen Rugby-Mannschaft sorgte der eigentümliche Fahrstil ihrer Polizeieskorte für Erheiterung. Im Video hört man die Spieler immer wieder lachen und die Chaosfahrt schockiert bis belustigt kommentierten.

Im Netz sammelte das Video bereits Zehntausende Klicks. Dort werden die Beamten für ihren Fahrstil gefeiert: "Lustig oder nicht, die italienische Polizei hat einen guten Job gemacht."


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0