Deutsche Seenotretterin nimmt Kampf mit Italiens Politikern auf 3.206
Baby von Oliver Pocher und Amira Aly ist da: "Humor hat er schon mal!" Top
Neues DFB-Trikot: Peinliche Panne bei den Spielernamen Top
Liebes-Aus! TV-Moderatorin Anne Will ist wieder Single Top
Junge (12) prügelt im Bus auf Fahrgast mit Notfallhammer ein 4.220
3.206

Deutsche Seenotretterin nimmt Kampf mit Italiens Politikern auf

Kapitänin Carola Rackete fordert Salvini heraus

Carola Rackete ist Kapitänin des Seenotrettungs-Schiffes Sea-Watch 3 und hat den Kampf mit Italiens Innenminister Salvini aufgenommen. Dafür wird sie gefeiert.

Rom/Kiel - Matteo Salvini bezeichnet sich selbst als "Il Capitano", als Kapitän und Anführer einer Nation. Nun hat Italiens rechtspopulistischer Innenminister Konkurrenz bekommen - zumindest was diesen Titel betrifft: von "La Capitana", der deutschen Kapitänin Carola Rackete.

Carola Rackete ist Kapitänin der "Sea-Watch 3", einem Seenotrettungsboot im Mittelmeer.
Carola Rackete ist Kapitänin der "Sea-Watch 3", einem Seenotrettungsboot im Mittelmeer.

Die 31-Jährige hat sich diese Woche über ein Verbot hinweggesetzt, das Salvini erlassen hat und so etwas wie das Herzstück seiner Anti-Migrationspolitik ist.

Sie ist mit dem Schiff der deutschen Hilfsorganisation Sea-Watch mit 42 Migranten an Bord in italienische Gewässer gefahren - obwohl sie das laut Salvinis Dekret nicht darf. Jetzt drohen ihr hohe Strafen.

"Natürlich ist das keine Situation, die ich mir gewünscht habe", sagte Rackete, die in Preetz bei Kiel geboren und in Hambühren in Niedersachsen aufgewachsen ist. Sie habe aber die Verantwortung für die Menschen an Bord.

"Es herrschen Verzweiflung und Frustration." Die Leute hätten gedroht, über Bord zu springen, und seien durch die Flucht schwer traumatisiert. Deshalb habe sie sich zu dem Schritt entschlossen - nicht, weil sie sich als Gegenspielerin von Innenminister Salvini sieht.

"Sein Gegenspieler ist hier die ganze Zivilgesellschaft." Also alle, die nicht mit der harten Linie der populistischen Regierung in Rom übereinstimmten. "Es gibt ein Recht auf Rettung. Es geht um das Prinzip der Menschenrechte."

Rackete klingt entschlossen. Auf Schiffen kennt sie sich aus. Sie hat eine Ausbildung als Nautische Offizierin in Norddeutschland gemacht. Bevor sie zu Sea-Watch ging, stand sie unter anderem für Greenpeace und das Meeresforschungsinstitut Alfred-Wegener-Institut auf der Schiffsbrücke. Dort ging es damals allerdings um Polarforschung.

Deutsche Kapitänin muss sich vor Gericht verantworten

Die "Sea-Watch 3" wird von einem Schiff der italienischen Küstenwache angefahren.
Die "Sea-Watch 3" wird von einem Schiff der italienischen Küstenwache angefahren.

Jetzt also Mittelmeer in brütender Sommerhitze. Rackete ist klar, dass sie eine hohe Geldstrafe und Ermittlungen in Italien riskiert. Im schlimmsten Fall könnte ihr sogar eine Haftstrafe drohen.

Rackete wusste, auf was sie sich bei dieser Fahrt mit der "Sea-Watch 3" eingelassen hat. "Jeder weiß, dass es einen selbst treffen kann." Vor allem seit der "Kriminalisierung" der Seenotretter und dem Fall des deutschen Rettungsschiffs "Iuventa".

Das Schiff wurde im August 2017 beschlagnahmt, gegen die Crew wurde unter anderem wegen Beihilfe zur illegalen Einwanderung ermittelt. Auch die deutsche Kapitänin Pia Klemp muss sich demnächst in Italien vor Gericht verantworten.

Und in Malta wurde vor Kurzem der Kapitän der Dresdner Organisation Mission Lifeline, Claus-Peter Reisch, zu einer Geldstrafe verurteilt, weil er die "Lifeline" mit mehr als 230 Migranten im vergangenen Sommer in maltesische Gewässer gesteuert hatte.

In Italien wird Rackete von linksgerichteten Politikern als "mutige Frau" und "Hoffnung auf eine menschliche Welt" gefeiert. Für die anderen ist sie ein Feindbild.

Innenminister Salvini spricht von Geiselhaft

Italiens Innenminister Matteo Salvini sitzt in einer TV-Sendung und spricht über das Thema Seenotrettung.
Italiens Innenminister Matteo Salvini sitzt in einer TV-Sendung und spricht über das Thema Seenotrettung.

Salvini selbst erklärte gewohnt sarkastisch: "Die Kapitänin als Heldin der Linken, reich geboren als Weiße in Deutschland, sollte ehrenamtliche Tätigkeiten in Deutschland machen statt 42 Menschen 15 Tage in Geiselhaft zu nehmen."

In der Zeit nämlich, in der das Schiff vor Italien warte, hätte es längst in die Niederlande fahren können. Schließlich fährt es unter holländischer Flagge.

Für den Chef der rechten Lega ist es ein Präzedenzfall nach seinem "Sicherheitsdekret", das Geldstrafen bis zu 50.000 Euro für Hilfsorganisationen vorsieht, wenn sie unerlaubt nach Italien fahren. Er wird alles dran setzen, seinem Image als starker Mann gerecht zu werden.

Nur dass es bei dem Katz-und-Maus-Spiel zwischen ihm und Sea-Watch um Menschen geht, die aus welchen Motiven auch immer aus ihrer Heimat geflohen sind.

Update, 11.10 Uhr: Rettungseinsatz auf Schiff

Das Tauziehen um das Rettungsschiff der deutschen Hilfsorganisation Sea-Watch geht weiter - aber zwei Migranten konnten das Schiff verlassen. Ein 19-Jähriger mit starken Schmerzen und sein Bruder seien als "medizinischer Notfall" an Land gebracht worden, erklärte Sea-Watch in der Nacht zu Freitag auf Twitter.

Die "Sea-Watch 3" wartet seit rund zwei Wochen auf eine Einfahrtserlaubnis in einen Hafen. Sie liegt derzeit mit noch 40 Migranten vor der italienischen Insel Lampedusa, darf aber nicht anlegen.

"Wir können nicht warten, bis jeder Einzelne ein Notfall ist", sagte die Kapitänin Carola Rackete. Sie hatte sich Mitte vergangener Woche über ein Verbot von Italiens Innenminister Matteo Salvini hinweggesetzt und war mit dem Schiff in italienische Hoheitsgewässer gefahren.

Sie hatte gedroht, auch ohne Erlaubnis in den Hafen zu fahren. Ihr drohen hohe Geldstrafen und juristische Ermittlungen.

Fotos: Till M. Egen/Sea-Watch.org/dpa, Salvatore Cavalli/AP/dpa, Vincenzo Livieri/LaPresse via ZUMA Press/dpa

In Hamburg startet bald ein Mega-Event für alle Gamer! 20.535 Anzeige
Tod beim Kuchenbacken: Mutter stranguliert sich mit Küchengerät 1.385
FC Bayern München befördert Hasan Salihamidzic 1.123
Dieser 40-Zoller ist bei Conrad gerade 26% billiger Anzeige
Übergewichtiger Papa trainiert sich zum Muskelprotz um: Doch sieht er jetzt gut aus? 7.910
Wagen völlig zerstört: 18-Jähriger stirbt bei Autounfall 3.944
So einfach kriegst Du raus, wie hoch Dein Risiko für Diabetes ist Anzeige
Clown Fridolin soll Lösegeld zahlen: Porno-Erpresser schreiben Droh-Mail 2.203
Autofahrer kracht gegen Kino in Wittenberg und stirbt 558 Update
In dieser coolen Dortmunder Firma werden Mitarbeiter gesucht! 2.818 Anzeige
Umweltschützer gehen wegen 9-Minuten-Flügen auf die Barrikaden 2.711
TV-Koch Christian Rach sagt Ende der Gastronomie voraus 5.207
Große Sorge um Jean-Claude Juncker: EU-Kommissionschef in Klinik, riskante OP angekündigt 1.338
Schrott-Laster richtet Spur der Verwüstung an und knallt in Kirchenwand 2.339
Schwangerer gegen den Bauch geschlagen: So lautet das Urteil gegen Ex-Freund 1.089
Luke Mockridge muss nach Unfall in TV-Show seine Tournee abbrechen 2.529
Halbbruder ermordet: Verbrachte Mädchen (15) die Tat-Nacht im Freien? 2.075
Mann läuft mit Messer in Klinik umher und attackiert Polizisten: Dann fällt ein Schuss 3.069
Vermisster Student Hubertus K.: Hatten er und sein Kumpel eine wilde Nacht hinter sich? 6.156
Warum hagelt es Spott und fiese Kommentare für dieses sexy Foto? 4.512
Sturm der Liebe: Wer wird das neue Biest am Fürstenhof? 3.361
Erst Reus, jetzt Havertz: Nächste Absage für Jogi Löw! 537
Queen of Drags: Alle Teilnehmer und Infos zur neuen ProSieben-Show 522
Über diese Katze staunen alle: Was sind das nur für Augen? 3.438
Nach Streik bei der Lufthansa: Weiter Ungewissheit, Verdi nimmt Verhandlungen auf 326
Horror-Unfall: Frau zwischen Aufzug und Decke eingeklemmt 2.945
Zehntausende Jobs in Gefahr: IG Metall fordert Rettungsplan für Windkraft 113 Update
Die Ärzte-Fans aufgepasst! Beste Band der Welt geht wieder auf Tour 1.308
Polnischer Regierungschef legt sich mit Netflix an 825
Magdeburg: Lesbische Pinguine leben in Dreiecksbeziehung 408
"Krank und pervers": Jetzt wehrt sich Janni Hönscheid gegen ihre Hater! 2.352
Toter bei Feuer in Mehrfamilienhaus: Gab es Schussfallen in der Wohnung? 2.159
Junge (6) stirbt in Kita: Das ist der Stand der Ermittlungen 6.601
Mord in Frankenthal? 18-Jähriger liegt tödlich verletzt auf der Straße 2.988
Schreckliche Entdeckung! 20-Jähriger treibt leblos im Wasser 1.219
Toter Radler in Wald gefunden: Wer kennt den Mann mit zwei verschiedenen Hausschuhen? 2.947
Nachholtermin für Sarah Connor Konzert in Mannheim steht 440
Mitten im Wohngebiet: Polizist erschießt Waschbär 3.599
Kinder auf Töpfchen gefesselt? Zeugen berichten von rabiaten Methoden in Kindergarten 3.633 Update
"Das ist doch Quatsch!": Daniela Katzenberger und Lucas Cordalis geraten aneinander 1.440
Nach grausamen Tierversuchen: Todeslabor gibt Dutzende Affen zurück! 1.326
Baby (1) mit schwersten Verbrennungen: Die tragischen Schuldgefühle der Mutter 7.041
Vanessa Mai mit peinlichem Aussetzer: "Dresden, die Hauptstadt der DDR!" 17.897
Israel-Kritik zur Mauerfall-Feier? Auftritt von Anna Loos sorgt für Ärger! 7.942
Gedeon will Verfassungsgerichtshof über Mitgliedschaft im Landtag entscheiden lassen 81
Verlobung statt Schuldspruch! Irre Wendung im Gerichtssaal 1.636
Neuer "Tatort" ohne Drehbuch: Diese Kommissare sind mit dabei 897
Weil Sohn zu dumm für Mathe ist: Mutti erleidet Herzinfarkt 1.595
"Need for Speed Heat" im Test: Nettes Rennspiel für zwischendurch mit geiler Musik 796
Annemarie und Wayne Carpendale gewähren tiefe Einblicke: Fans können sich kaum beherrschen 3.496