Mann soll Frau kurz vor der Entbindung versucht haben, im Kreißsaal zu vergewaltigen

Rom - Dieser Fall schockiert aktuell ganz Italien. Wie "liberoquotidiano.it" berichtet, soll ein Mann in der Neujahrsnacht versucht haben, eine Frau im Kreißsaal zu vergewaltigen.

Die Frau stand kurz vor ihrer Entbindung. (Symbolbild)
Die Frau stand kurz vor ihrer Entbindung. (Symbolbild)  © 123RF

Die Frau soll im Krankenhaus in Sant‘ Eugenio kurz vor ihrer Entbindung gestanden haben. Der beschuldigte Somalier habe aus der Kleiderkammer des Hauses eine Pfleger-Uniform entwendet und sich auf den Weg in die Entbindungsstation gemacht.

Dort soll er die Frau getroffen haben, die gerade alleine im Vorbereitungsraum für die Entbindung wartete.

Der Mann habe dann laut den lokalen Medien zunächst vor der 43-Jährigen masturbiert und sie im Anschluss zwischen den Beinen berührt.

Anschließend habe er versucht, die Frau zu vergewaltigen.

Das Opfer schrie, wie "liberoquotidiano.it" weiter berichtet, so laut, dass Ärzte und Krankenpfleger aus den Nebenräumen die Tat bemerkten und die Polizei riefen. Der somalische Migrant wurde sofort in Polizeigewahrsam genommen.

Am 2. Januar wurde die Festnahme von einem Richter bestätigt. Inzwischen wurde vor Gericht beschlossen, dass sich der Mann einer umfangreichen psychiatrischen Untersuchung unterziehen muss.

Der Täter soll seit mehreren Jahren in Italien registriert und dabei immer wieder negativ aufgefallen sein. Laut "liberoquotidiano.it" soll der aktuelle Fall nicht der erste gewesen sein, bei dem er in einen Kreißsaal einbrach, um sich dort an Frauen zu vergehen.

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0