Was auf dieser Restaurant-Rechnung steht, ist ein echter Skandal

Rom - Die Beleidigung eines homosexuellen Paares in einem Restaurant in Rom hat weltweit für Empörung gesorgt.

Der Restaurant-Mitarbeiter beleidigte seine schwulen Gäste mit einem abwertenden Kommentar auf dem Kassenzettel.
Der Restaurant-Mitarbeiter beleidigte seine schwulen Gäste mit einem abwertenden Kommentar auf dem Kassenzettel.  © Screenshot Facebook/Gay Center

Unter den bestellten Speisen und Getränken stand auf der Rechnung für das Abendessen "Nein Pecorino (Käse)" und in der nächsten Zeile "Ja Schwuchtel", wie italienische Medien am Samstag berichteten.

Das Gay Center Rom veröffentlichte bereits am Donnerstag ein Foto der Quittung. Die Bürgermeisterin der Hauptstadt, Virginia Raggi, müsse dem Lokal die Lizenz entziehen, forderte der Sprecher des Zentrums Fabrizio Marrazzo.

In einem Facebook-Beitrag vom Samstag reagiert das Gay Center darauf, dass der betreffende Mitarbeiter von dem Lokal unterdessen offenbar gefeuert wurde. Diese "späte Aktion" sie nur aufgrund des öffentlichen Drucks erfolgt und daher nicht aufrichtig, heißt es darin.

"Nachdem der Eigentümer am Donnerstag informiert wurde, diskutierte er 30 Minuten lang, ohne sich jemals zu entschuldigen, anstatt den Mitarbeiter sofort zu bestrafen", lautet der Vorwurf.

Die Aktivisten erhoffen sich daher weiterführende Konsequenzen. "Öffentlich zugelassene Räumlichkeiten dürfen Kunden nicht aufgrund von Farbe, Religion oder sexueller Orientierung diskriminieren. Diejenigen, die das tun, müssen bestraft werden", betonen sie.

Die Stadtverwaltung Roms kündigte bereits eine Untersuchung an. Sie sprach von einem "schwerwiegenden Vorfall".