Feuerwehr rettet vier Menschen aus brennendem Einfamilien-Haus

Rommerskirchen - Am Sonntagnachmittag musste die Feuerwehr in Rommerskirchen bei Düsseldorf zu einem brennenden Einfamilien-Haus ausrücken, in dem sich vier Personen aufhielten.

Mit einem massiven Löschangriff von mehreren Seiten brachte die Feuerwehr das Feuern schließlich unter Kontrolle.
Mit einem massiven Löschangriff von mehreren Seiten brachte die Feuerwehr das Feuern schließlich unter Kontrolle.  © Daniel Bothe

Nach Informationen von TAG24 wurde die Feuerwehr Rommerskirchen gegen 14 Uhr alarmiert.

In der Fichtenstraße war ein Brand in einem Einfamilien-Haus gemeldet worden.

Als die ersten Feuerwehrleute dort eintrafen, konnte sie beobachten, wie bereits Flammen aus mehreren Öffnungen im Dach des Wohnhauses schlugen.

Den Feuerwehrleuten war sofort klar, dass Verstärkung notwendig ist. So wurden mehrere Drehleitern und Feuerwehrkräfte aus der Umgebung angefordert.

Durch den dann folgenden massiven Löschangriff von mehreren Seiten aus konnte die Feuerwehr das Feuer schließlich unter Kontrolle bringen.

Insgesamt waren vier Personen aus dem Gebäude durch das Feuer betroffen, davon wurde eine Person mit einer Rauchgas-Vergiftung in ein Krankenhaus transportiert. Die Brandursache wird nun ermittelt.

Eine Person musste mit einer Rauchgas-Vergiftung in ein Krankenhaus transportiert werden.
Eine Person musste mit einer Rauchgas-Vergiftung in ein Krankenhaus transportiert werden.  © 123RF

Titelfoto: Daniel Bothe

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0